Burger, Pommes, Cola


Die einfachen Ideen sind immer die besten. Zum Beispiel, seinen Burger, seine Pommes und sein Cola in nur 30 Sekunden nach der Bestellung im Papiersackerl mitzunehmen, dafür rund 50 Cent zu bezahlen und reinzubeißen, ohne Besteck und ohne Geschirr. Ein köstliches Geschmackserlebnis, danach den Müll ab in den Kübel. Dieses Schnell-Essen war in den USA der 1950er Jahre noch sehr wenig verbreitet. Nur die Brüder Richard und Maurice McDonald hatten erkannt, dass man in der gleichen Zeit mehr Burger… …read more

Source:: Wiener Zeitung – Kultur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.