Meistertitel und Doktortitel? Spielen, bis die Ärztin kommt


Sie ist erst 23 Jahre alt, muss sich aber sputen: Dietlikons Top-Stümerin Linda Pedrazzoli. Im Unihockey-Superfinal will die angehende Ärztin piranha Chur entthronen.

Stellen Sie sich Folgendes vor: ManU-Star Paul Pogba verletzt sich am Knie. Er muss ins Spital unters Messer, das Kreuzband ist gerissen. Und wer operiert ihn? Genau: Teamkollege Wayne Rooney!

Zugegeben, ein verrückter Gedanke. Tauschen wir die Sportart von Fussball auf Unihockey, wäre es im Fall von Linda Pedrazzoli aber möglich. Denn: Die Top-Stürmerin des UHC Dietlikon ist auf dem Weg dazu, Chirurgin zu werden. Läuft alles nach Plan, könnte es in acht Jahren es so weit sein. Dann wäre die Medizin-Studentin der Uni Zürich genau so alt wie es Rooney (31) heute ist – und theoretisch noch voll im Saft, um ihren Sport auf Spitzenniveau zu betreiben.

Die Krux des Ganzen: Unihockey ist nicht Fussball. Da fliessen keine Millionen, ein anderes Standbein ist ein Muss. Das ist zeitaufwändig. Und so wird Pedrazzoli in acht Jahren kaum noch in der NLA spielen. Umso mehr geniesst sie den Moment. Ihr Motto dabei: entweder – oder. „Ich bin ziemlich ehrgeizig. Wenn ich in der Halle bin, denke ich an nichts anderes. Und wenn ich lernen muss, ebenfalls.»

Die Baslerin – ihre Rückennummer 13 ist einen Hommage an Ex-FCB-Knipser Christian Gimenez – denkt momentan allerdings vor allem ans Unihockey. Denn: Am Samstag steigt in der Swiss Arena von Kloten der Superfinal gegen piranha Chur (16:45, SRF 2). Die Bündnerinnen gewannen die fünf letzten Endspiele – immer gegen Dietlikon. Angst? „Nein. Wieso auch? Wir sind das konstantere Team», sagt Pedrazzoli keck.

Ob der UHC Dietlikon erstmals seit 2009 den Liga-Titel feiern wird? Sicher ist: Für Pedrazzoli ist die Finalteilnahme eine grosse Chance. „Ich weiss nicht, wie häufig ich noch in dieser Position sein werde», so die 18-fache Saison-Torschützin. …read more

Source:: Blick.ch – Sport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.