«Star Trek Bridge Crew» angespielt: Aufbruch in unendliche virtuelle Weiten

Einmal wie Captain Kirk und Mannschaft durch den Weltraum fliegen und dabei Klingonen in den Allerwertesten treten: Das macht „Star Trek Bridge Crew» möglich – und zwar in virtueller Realität.

„Star Trek Bridge Crew» vorbestellen

„Star Trek Bridge Crew» für PS4 bei Digitec.ch vorbestellen (64 Franken)

Das ist „Star Trek Bridge Crew»

Die Geschichte von „Star Trek Bridge Crew» basiert auf dem Hintergrund des Kinofilms von J.J. Abrams aus dem Jahr 2009. Im Game ist die Heimatwelt der Vulkanier zerstört und an der Föderation liegt es nun, einen neuen Heimatplaneten für das gebeutelte Volk zu finden. So macht sich die Crew des Raumschiffs USS Aegis auf in den Weltraum-Sektor „der Graben», um dort eine neue bewohnbare Welt zu finden. Doch das ist nicht ganz ungefährlich. Denn auch die Klingonen sind dort unterwegs und verfolgen ihre eigenen Ziele.

Trailer zu „Star Trek Bridge Crew» Gameplay: So spielt sich „Star Trek Bridge Crew»

Das Game versetzt bis zu vier Spieler in die Schlüsselpositionen der USS Aegis, die gemeinsam die Aufgabe haben, verschiedene Missionen von der Brücke des Raumschiffs aus zu lösen. Als Captain nimmt man die Kommunikation zu den Vorgesetzten der Föderation auf und behält die Missionsziele im Auge. Am Steuermann liegt es, das Raumschiff durch den Weltraum zu navigieren, indem er Geschwindigkeit und Richtung vorgibt oder Warp-Sprünge einleitet. Der taktische Offizier muss die Torpedos nachladen und abfeuern sowie die Phaserkanonen bedienen und andere Schiffe im Weltraum scannen. Der Ingenieur hat schliesslich die Aufgabe, die Energieverteilung der USS Aegis zu kontrollieren und bei Gelegenheit den Antrieb, die Schilde oder die Phaser mit zusätzlichem Saft zu versorgen.

Für jedes Crewmitglied gibt es ein umfangreiches Tutorial, das jedes einzelne Element des in der virtuellen Realität erkennbaren Panels genau erklärt. Danach geht es direkt auf in die erste Mission, in der die Crew vulkanische Rettungskapseln untersucht. …read more

Source:: Blick.ch – Life

König Willem-Alexander öffnet Palast zum 50. Geburtstag

Zur Feier seines 50. Geburtstages hat der niederländische König Willem-Alexander eine Ausstellung zu seinem Leben zusammengestellt. Im Amsterdamer Palast sind ab Freitag zahlreiche Objekte aus der persönlichen königlichen Sammlung zu sehen, die für den König und die Niederlande symbolisch sind.

Gezeigt werden etwa das Hochzeitskleid von Máxima und der Anzug von Bräutigam Willem-Alexander. Aber…Lesen Sie den ganzen Artikel bei mz-web …read more

Source:: MZ – Panorama