Auftritt in Dresden: AfD- und Pegida-Anhänger protestieren gegen Heiko Maas

Ein Auftritt von Bundesjustizminister Heiko Maas ist in Dresden von lautstarken Protesten begleitet worden. Mehrere Hundert Demonstranten aus dem AfD- und Pegida-Umfeld empfingen den SPD-Politiker am Montagnachmittag mit Trillerpfeifen sowie „Volksverräter“- und „Hau ab“-Rufen zu einem Vortrag über Fake News und Hetze im Internet. Der Minister zeigte sich unbeeindruckt und verteidigte sein umstrittenes Gesetz gegen Hass im Internet.

Bereits mehrfach waren Politiker in Sachsen von rechten Störern masssiv beschimpft oder sogar bedrängt worden, darunter auch Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und der damalige Bundespräsident Joachim Gauck.
Auf Transparenten wurde Maas von Demonstranten „Gesinnungsjustiz“ vorgeworfen. Als Zeichen des Protests trugen einige von ihnen Binden mit „Stasi 2.0“ um Hals oder Kopf. Die Polizei war mit rund 250 Beamten im Einsatz, am Einlass gab es eine strenge Einlass- und Taschenkontrolle. Zu der Veranstaltung…Lesen Sie den ganzen Artikel bei berliner-zeitung …read more

Source:: Berliner Zeitung – Politik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.