Kampf um den Tennis-Thron: Federer oder Nadal, wer holt die Nummer 1 zurück?

Noch sitzt Andy Murray auf dem Tennis-Thron. Doch Roger Federer und Rafa Nadal rütteln stark daran.

In der 140-jährigen Geschichte Wimbledons ist Roger Federer seit dem achten Rekord-Titel endgültig der Grösste und stellt alle anderen in den Schatten. Dank seinem Erfolg darf er nun sogar wieder davon träumen, auch in der Weltrangliste wieder ganz an die Spitze zu stossen.

Federer ist seit Montag auf Rang 3 so gut klassiert wie seit August 2016 nicht mehr. Der Abstand zu Andy Murray und Rafael Nadal beträgt noch knapp 1200 respektive 900 Punkte. Roger sägt am Thron des Schotten und hat die Vorteile auf seiner Seite.

Murray und Djokovic mit Verletzungssorgen

Bis Ende Jahre muss er genau null Punkte aus dem Vorjahr verteidigen. Und die grössten Konkurrenten sind mit Ausnahme Rafael Nadals, der ebenfalls wenig zu verteidigen hat (370), angeschlagen.

Noch-Nummer-1 Andy Murray schleppt sich mit Hüftproblemen herum und weiss nicht, wie es in den nächsten Wochen und Monaten weiter geht. Novak Djokovic, hinter Federer nun die Nummer 4 der Welt, leidet an einer hartnäckigen Ellbogenverletzung, musste in Wimbledon sogar aufgeben. Der Serbe schliesst nicht aus, dass er länger aussetzen muss.

Nur bei Federer läuft es dieses Jahr nach seiner halbjährigen Pause extrem rund. In fünf von sieben Turnieren hat er triumphiert, darunter erstmals seit 2009 wieder im selben Jahr an zwei Grand Slams. Damals schloss er das Jahr auf Position 1 ab. Im Gegensatz zu Murray oder Djokovic ist Federer in bester Verfassung.

Geht Roger volles Risiko?

In der Jahreswertung trennt Nadal und Federer nicht mehr viel (7095/6545). Roger sagt am Tag nach dem Wimbledon-Sieg: „Er hatte nach der Sandsaison viel Vorsprung. Jetzt sind wir fast ausgeglichen. Das Rennen um die Nummer 1 läuft momentan zwischen uns ab. Es denn, jemand wie Novak gewinnt 25 Spiele in Folge. Um Ende Jahr die …read more

Source:: Blick.ch – Sport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.