Immer mehr Traditionslokale schließen: Immobilienboom in Palma de Mallorca: „Die Stadt verliert langsam ihre Identität“

Sie habe auf Mallorca seit Jahren eine Routine, erzählt Yvonne Siebenmann. Wenn sie vom Flughafen mit der Buslinie 1 im Zentrum Palmas ankommt, geht sie als erstes gegenüber in die Bar Cristal an der Plaça d’Espanya und trinkt ein Glas Cava. „Dann fängt der Urlaub an.“

Das Traditionslokal ist nicht nur der Schweizerin, sondern unzähligen Einheimischen und Besuchern sehr ans Herz gewachsen. Lange wird es die Bar Cristal mit ihren adrett in schwarzer Hose und weißem Hemd gekleideten Kellnern aber nicht mehr geben.

Betreiber Tolo Ramis sieht sich gezwungen, den Laden dichtzumachen. „Einen genauen Termin habe ich noch nicht“, erzählt er. „Aber ich rechne, dass es im September oder Oktober so weit ist.“ 25.000 Euro soll demnach die neue Monatsmiete betragen. „Plus Mehrwertsteuer“, sagt der 56-Jährige, der die Bar mit seiner Schwester Mita leitet.

Zuviel für den Gastwirt, dessen Familie die 1930 eröffnete Bar im Jahr 1955 übernommen hat. „Bis jetzt haben wir rund 5000 Euro gezahlt, inklusive der Steuer.“ Zehn Mitarbeiter werden ihren Job verlieren.barcristal

Immobilienboom in Palma

In Palma gibt es einen Immobilienboom. In den vergangenen sechs Monaten seien die Mietpreise für Geschäfte in der Stadt um 15 Prozent gestiegen, sagt Toni Sampol, Sprecher des Verbandes für kleine und mittelständische Unternehmen auf Mallorca (Pimem). Allerdings sei das nur der Durchschnitt. In der Altstadt hätten sich die Mietpreise im genannten Zeitraum locker verdoppelt. Das Schicksal von Tolo und Mita Ramis ist daher keine Ausnahme.

„Die Schließung der Bar Cristal bedeutet das Ende eines weiteren bei Einheimischen und Touristen beliebten Ortes, der unsere Stadt geprägt hat“, sagt Sampol. Und beginnt aufzulisten: „Ende April hat das Café Lírico am Passeig del Born geschlossen, zuvor der Kunsthandel Art Oms in der gleichnamigen Straße oder die Buchhandlung Ripoll im Carrer Sant Miquel.“ Eine genaue Statistik über die geschlossenen Traditionsgeschäfte werde derzeit erstellt.

Der …read more

Source:: Stern – Reise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.