Bildungssysteme im Ländervergleich: Berlin hat die meisten Schulabbrecher

Berlin gibt von allen Bundesländern am meisten Geld für sein Bildungssystem aus. Dennoch ist die Zahl der frühen Schulabgänger, die danach keine Berufsausbildung machen oder weitergehende Bildungsangebote annehmen bundesweit ebenfalls Spitze. Das geht geht aus dem Bericht „Internationale Bildungsindikatoren im Ländervergleich“ hervor, der am Mittwoch veröffentlich wurde.

Demnach gibt Berlin pro Schüler und Studierenden jährlich gut 10.600 Euro aus, gefolgt von Thüringen und Hamburg. Am unteren Ende der Skala, die auf Zahlen aus dem Jahr 2014 basiert, stehen Nordrhein-Westfalen sowie Schlusslicht Schleswig-Holstein mit nur 7900 Euro pro Schüler oder Student. Natürlich macht sich hier auch die kostspielige Hochschuldichte in Berlin bemerkbar.

Die deutschen Bildungsausgaben sind im internationalen Vergleich gemessen am Bruttoinlandsprodukt allerdinbgs unterdurchschnittlich. Gleichwohl ist es angesichts der relativ hohen Bildungsausgaben ernüchternd, dass so viele Berliner Jugendliche perspektivlos bleiben.

Denn laut den Daten des Bundesamtes für Statistik sind gut zwei Drittel der…Lesen Sie den ganzen Artikel bei berliner-zeitung …read more

Source:: Berliner Zeitung – Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.