Das sind die Top 100 der umsatzstärksten Onlineshops in Deutschland

Das EHI-Retail-Institut hat die umsatzstärksten Onlinehändler in Deutschland ermittelt. Der Markt wächst etwas geringer im Vergleich zum Vorjahr.

Das EHI-Retail-Institut hat die umsatzstärksten Onlinehändler in Deutschland ermittelt. Die Studie untersucht den Umsatz der Top-100-Onlineshops in Deutschland und ordnet jährlich aufs neue ein, wer den Markt anführt. Auch in diesem Jahr sind das bekannte Namen. Die drei stärksten Onlinehändler Amazon, Otto und Zalando in Deutschland erwirtschaften gemeinsam rund 44 Prozent des Umsatzes der Top-100-Shops, wie die Branchenpublikation Etailment berichtet. Die spannendste Erkenntnis: Alle drei Händler betreiben ihre Onlineshops in einem Plattform-Geschäftsmodell als Marktplatz.

Amazon, Otto und Zalando führen die Top-100-Onlineshops in Deutschland an
Otto arbeitet hart daran, den Vorsprung Amazons in vielen Gebieten aufzuholen. Beispielsweise liefert der Händler bei vielen Bestelllungen schneller aus als Amazon.(Screenshot: Otto.de)

Die Studie „E-Commerce-Markt in Deutschland 2017“ untersucht die aktuellen Marktentwicklungen bei den 1.000 umsatzstärksten Onlineshops. Die Daten beruhen auf Händlerbefragungen, Hochrechnungen und Unternehmensangaben, wie der Branchendienst Etailment angibt, bei dem die Studie veröffentlicht wurde. Berücksichtigt wurde nur der bereinigte Nettoumsatz des jeweiligen Shops im Jahr 2016, nicht berücksichtigt wurden digitale Güter.

AnzeigeDie Top-10-Onlineshops in Deutschland
Amazon.de: 8,1
Otto: 2,7
Zalando: 1,1
Notebooksbilliger.de: 0,7
Bonprix: 0,58
Media Markt: 0,53
Cyberport: 0,51
Conrad: 0,47
Tchibo: 0,45
Alternate: 0,43

Alle Angaben in Milliarden Euro, basierend auf Statista-Hochrechnungen.

Die Studie nennt auch die Top-10-Onlineshops in Österreich und der Schweiz, dort führen Amazon beziehungsweise Digitec.ch die Liste an.

Markt wächst geringfügig langsamer: 12 Prozent Umsatzwachstum in Vergleich zum Vorjahr

Im vergangenen Jahr haben die Top 100 rund 27,4 Milliarde Euro Umsatz erwirtschaftet, im vorhergehenden Jahr nur 24,4 Milliarden Euro. Damit ist der Umsatz der Top-100-Shops um zwölf Prozent gewachsen. Im letzten Jahr soll der Umsatz um 13 Prozent gewachsen sein. Damit wäre in diesem Jahr weniger Wachstum zu verzeichnen.

Eine große Bedeutung sollte diesem Faktor aber nicht eingeräumt werden, das Wachstum der Marktplatzumsätze in Form des kompletten Handelsumsatzes auf den Plattformen spielte bei der Erhebung keine Rolle – …read more

Source:: T3n – News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.