„Als Frau wachsam sein“: Das steckt hinter dem Beitrag, der vor einem weißen Transporter warnt

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

Ein Facebook-Beitrag sorgt derzeit für Aufregung in der Region um Dessau
Südländisch aussehende Männer sollen Frauen aus einem Transporter heraus angesprochen haben
Die Polizei hat den Fahrzeughalter ausfindig gemacht

In Zeiten von Social Media verbreiten sich Beiträge rasend schnell im Netz. So auch ein privater Fahndungsaufruf, der am Wochenende auf Facebook gepostet wurde.

In dem Beitrag wird vor einem weißen Transporter gewarnt. Er soll durch den Dessauer Stadtteil Kochstedt und das Nachbardorf Mosigkau gefahren sein, wie die „Mitteldeutsche Zeitung“ berichtet. Die südländisch aussehenden Insassen sollen Frauen angesprochen haben.

„Sie halten an und es sind mehrere“, steht in dem Beitrag

In dem Post wird der eindringliche Rat gegeben: „Als Frau bitte unbedingt wachsam sein… sie halten an und es sind mehrere… es ist kein Spaß.“

Die örtliche Polizei reagiert mit gemischten Gefühlen auf den Beitrag, der schon hunderte Male geteilt wurde. Vor allem, weil in dem Facebook-Beitrag auch ein konkretes Kennzeichen genannt wurde. „Da weiß man nie, was am Ende passiert“, sagte ein Polizeisprecher der „MZ“.

Die Polizei hat den Fall überprüft

Die Beamten untersuchten den Fall und machten schnell den Fahrzeughalter ausfindig: „Der Halter ist in Dessau wohnhaft, hat eine Baufirma und beschäftigt Mitarbeiter, die für Aufträge natürlich durch die Region hin und herfahren.“ Der Sprecher der Polizei betont aber, dass keinerlei Anfangsverdacht für eine Straftat gegeben sei.

Er betont: „Wir raten dringend, Zeugenaufrufe und Öffentlichkeitsfahndungen der Polizei zu überlassen.“ Denn: Am Ende kann sich der Ersteller solcher Beiträge auch selbst strafbar machen.

➨ Mehr zum Thema:
(ujo)
…read more

Source:: The Huffington Post – Germany

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.