Ich wusste nicht, was Meningitis ist, bis ich fast daran starb

2017-10-09-1507543337-6683320-oMENINGITISNOW570.jpg

Oben im Video: Beeindruckend und beängstigend – So verbreitet sich eine Gehirnhautentzündung im Körper

Ich war 27 Jahre alt, als ich Meningitis bekam. Das war am 3. Juni 2010. Es begann mit leichten Kopfschmerzen, die im Lauf des Tages immer stärker wurden. Am Abend hämmerte mir der Kopf, und das war mir vorher noch nie passiert.

Ich dachte, ich hätte einfach typische Kopfschmerzen. Ich nahm also ein paar Paracetamol, weil ich am gleichen Abend noch ins Fitnessstudio gehen wollte. Doch es wurde immer schlimmer.

Direkt nach der Arbeit ging ich zum Fitness-Studio aber nach Trainingsende hämmerte mein Kopf. Es tat unglaublich weh. Ich nahm an, es sei eine Migräne – obwohl ich vorher nie eine hatte, so hatte ich doch gehört wie schlimm das sein kann.

Als ich zu Hause ankam, nahm ich ein paar Nurofen in der Hoffnung, die Schmerzen würden besser während ich schlafe. Doch einzuschlafen war ein Kampf.

Als ich morgens aufwachte, waren die Schmerzen so ziemlich die selben – das war der Moment in dem ich wusste, dass etwas ernsthaft nicht stimmte. Ich legte mich daheim aufs Sofa und innerhalb der nächsten Stunde etwa, begann mein Körper langsam zu zittern und ich weinte vor Schmerz.

Schnell ins Krankenhaus

Meine Eltern brachten mich in eine Praxis. Der Arzt untersuchte mich vielleicht eine Minute und rief dann schon den Notarzt zu rufen und gab mir eine Spritze. Der Krankenwagen kam sehr schnell und brauste zum Krankenhaus.

Als ich dort ankam, war ich schon zu schwach, um zu sprechen oder ohne Qual zu gehen. Man machte einen Gehirnscan und dann… weiß ich nicht mehr, was passierte. Ab da ist alles verwischt.

Man musste mir nach dem Scan Antibiotika gegeben haben und ich glaube auch Morphine. Ich kann mich auch daran erinnern, dass man mir Rückenmark aus dem unteren Wirbelbereich entnahm, was sehr schmerzhaft war. Die Untersuchungen bestätigten …read more

Source:: The Huffington Post – Germany

(Visited 10 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.