Rebellen entführten Schweizerin im Sudan: Schwester Margrit (71) ist wieder frei

Bewaffnete Männer haben im Oktober im Sudan die Entwicklungshelferin Margrit Schenkel entführt. Nun wurde sie befreit.

Die im Sudan im Oktober entführte Schwester Margrit Schenkel (71) ist wieder frei. Sudanesische Behörden hätten die Entwicklungshelferin befreit, teilte der Vizegouverneur von Nord-Darfur, Mohamed Barima, am Mittwoch der Nachrichtenagentur Reuters mit.

Margrit Schenkel aus Bonstetten ZH engagiert sich seit 1974 im Sudan. Die gelernte Krankenschwester leitete in Darfur leitet eine Kinderstation, die Hebammenschule und ein Ernährungszentrum. Für ihr aufopferndes Engagement wurde sie 2010 mit dem Rotkreuzpreis des SRK ausgezeichnet. (nbb)

…read more

Source:: Blick.ch – Ausland

(Visited 3 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.