Schickhofer will offene SPÖ

Die SPÖ soll in der neuen Oppositionsrolle zu einer „offenen, progressiven Plattform“ werden, meint der steirische Landesparteichef Michael Schickhofer, der eine Arbeitsgruppe zur Öffnung und Demokratisierung der Partei leitet. Unterschiedliche Herangehensweisen in der Stadt und am Land müsse man akzeptieren: „Es braucht die Telefonkonferenz und den Stammtisch“, betonte er im APA-Gespräch. Vor der jüngsten Klausur des Parteipräsidiums hatten die Parteigranden unterschiedliche Ratschläge zur… …read more

Source:: Wiener Zeitung – Politik

(Visited 5 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.