275 Jahre Staatsoper: Zur Eröffnung ertönt Mendelssohn – leicht muffig

Kurz vor halb acht strömten am Donnerstagabend die 1368 Eröffnungsgäste in den Zuschauerrraum der kostbar restaurierten und modernisierten Staatsoper Unter den Linden. Unter ihnen auch der ehemalige Bundespräsident Joachim Gauck mit Daniela Schadt, die von Staatsopernintendant Jürgen Flimm in aller Herzlichkeit als erste begrüßt wurden. Deren Anwesenheit freue ihn insofern besonders, als er Frau Schadt immer ein Küsschen auf die Wange habe geben dürfen – mit Frank-Walter Steinmeiers Frau sei er noch nicht so weit.

Mit offenem Hemdkragen und saloppen Sprüchen unterlief Flimm, der sein Amt im April 2018 an Matthias Schultz abgeben wird, das Staatstragende dieses Moments: der Wiedereröffnung nach sieben Jahren Umbau akkurat am 275. Jahrestag der Einweihung als „Königliche Hofoper“.

Komponisten mit Staatskapellbezug

Tatsächlich war…Lesen Sie den ganzen Artikel bei berliner-zeitung …read more

Source:: Berliner Zeitung – Kultur

(Visited 4 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.