Selbstgemachtes verschenken: Weihnachtliche Konfitüre aus der eigenen Küche

Auch Konfitüre kann nach Weihnachten schmecken. Mit dem Rezept für diese weihnachtliche Konfitüre beginnt Weihnachten schon beim Frühstück. Auch Blick.ch gibt es das Rezept und die praktische Anleitung.

Darf es zum Frohen Fest auch einmal etwas anderes sein als Guetzli? Dieses Rezept für eine weihnachtliche Konfitüre überrascht alle Sinne und ist so lecker, dass man sie sogar als Präsent verschenken kann.

Vorbereitungszeit: ca. 2 Stunden / Zubereitungszeit: ca. 2 Stunden / Schwierigkeitsgrad: Mittel / Kalorien p.P.: Keine Angabe

Zutaten (ergibt 3-4 Gläser) Quittenmus3 kgQuitten, geputzt Wasse Feigenmus1 kgFrische Feigen100 gZucker1 dlApfelsaft Orangenmus5 dlWasser500 gZucker500 gOrangen, sehr dünn aufgeschnitten Konfitüre1 lFrisch gepresster Orangensaft150 gApfelpektin150 gFruchtzucker1,5 kgKristallzucker1 dlZitronensaft, frisch Wenig Zimt, gemahlen Wenig Nelken, gemahlen wenig Kardamom, gemahlen KonfitüregläserZubereitungVorbereitung
Gläser auswaschen, trocknen und bereitstellen.
Quittenmus
Quitten rüsten und mit 1:1 Wasser auf niedriger Stufe weich kochen. Anschliessend durch ein Passevit drehen und ein wenig auskühlen lassen.
Feigenmus
Frische Feigen waschen und mit 100g Zucker und 1 dl Apfelsaft aufkochen.
Orangenmus
Orangen heiss waschen und in sehr dünne Scheiben schneiden (möglichst ohne Kerne). Orangenscheiben mit 5 dl Wasser und 500 g Zucker aufkochen bis die Scheiben glasig werden. Backofen auf 180 Grad vorheizen.
Konfitüre
Alle drei Frucht-Muse in einen grossen Topf geben und zusammen mit den Gewürzen und dem Zitronensaft unter ständigem Rühren aufkochen. Anschliessend Apfelpektin aufgeben und während 4 Minuten auf hoher Hitze kräftig kochen. Ständiges Rühren verhindert ein Anbrennen. Zucker zugeben und nochmals aufkochen. Gelierprobe machen. Der 5. Tropfen, der von der Kelle fällt, sollte hängen bleiben. Ist die Konfitüre noch zu flüssig, noch ein wenig weiterkochen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.Abfüllen

Konfitüre noch warm in Gläser abfüllen und verschliessen. Im vorgeheizten Backofen ca. 6 Minuten erhitzen. Herausnehmen und für 30 Minuten auf den Deckel stellen. Erkalten lassen und nach Wunsch für Eigengebrauch oder zum Weiterverschenken Beschriften und Dekorieren.

Geschenkidee

Dieses Rezept für eine weihnachtliche Konfitüre passt nicht nur ausgezeichnet auf den eigenen Frühstückstisch, sondern schmeckt so gut, dass man sie auch gleich anderen weiterschenken kann. Profi-Confiseur Markus Kunz zeigt Ihnen, wie es geht.

…read more

Source:: Blick.ch – Life

(Visited 3 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.