Bessere soziale Kontakte: Singles sind gesünder und haben mehr Freunde

alte Frau mit Freundin

Liebe Singels hergehört! Es lässt sich auch gut ohne Beziehung leben – wenn nicht sogar besser. Wer das für sich noch nicht herausgefunden hat und noch immer krampfhaft versucht, die geeignete Person für eine Beziehung zu finden, der bzw. dem sei jetzt geholfen. Laut aktuellen Berichten soll sich das Alleinsein in vieler Hinsicht positiv auf das Umfeld und die Gesundheit eines Menschen auswirken.

Die Psychologin der Bella DePaulo der University of California Santa Barbara sieht sich als Botschafterin des Single-Lebens. Mit Überzeugung reist sie durch die USA und präsentiert wissenschaftliche Studien, die das allgemein verbreitete Konzept der festen Beziehung und der Ehe in Frage stellen. Ihr geht es dabei nicht um die „freie Liebe», sondern darum, aufzuzeigen, dass feste Beziehungen das soziale Leben einschränken können. Auch auf YouTube können ihre Vorträge angesehen werden. (Hier gehts zum Video)

Singles sehen Familie, Freunde und Bekannte häufiger

Bei dieser Erkenntnis stützt sich DePaulo auf verschiedene Studien. Da wäre z.B. die Forschung von den Sozialwissenschaftlerinnen Natalia Sarkisian und Naomi Gerstel. Im Rahmen eines Projekts haben sie anhand von Statistiken zu Familien und Haushalten sowie allgemeinen Statistiken zu Beziehungen zwischen Familienmitgliedern, Nachbarn, Geschwistern und Freunden untersucht, wie sich verheiratete Menschen und alleinstehende Menschen sozial verhalten.

Dabei sind sie auf spannende Resultate gestossen: Die Forscherinnen haben herausgefunden, dass alleinstehende Personen in den USA eher dazu neigen, engere Beziehungen zu pflegen und Verwandte, Nachbarn und Freunde häufiger zu sehen, als es Verheiratete tun. Diese Unterschiede zeigen sich noch deutlicher bei Menschen, die nie verheiratet waren, als bei jenen, die geschieden sind. Das bestätigt die Annahme, dass sich die Ehe auch nach der Scheidung noch sozial auswirkt. Dabei betonen die Forscherinnen stets, dass sich zwischen den Geschlechtern keine signifikanten Unterschiede gezeigt hätten.

Stärker mit einer breiteren Gemeinschaft verbunden

Mit der Erkennntis aus den Ergebnissen sehen die Forscherinnen die Politik in …read more

Source:: Blick.ch – Life

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.