Drittes Verlust-Jahr in Folge: Credit Suisse hat 2017 fast eine Milliarde Minus gemacht

Trump und seine Steuerreform sind schuld: Tidjane Thiam und seine Credit Suisse kommen immer noch nicht aus den roten Zahlen. Doch sie sehen deutlich besser aus als auch schon.

Das haut jetzt wahrlich keinen mehr aus den Socken: Die CS hat heute Morgen das dritte Mal in Folge ein negatives Ergebnis präsentiert. Der Jahresverlust beträgt noch knapp eine Milliarde Franken. Eine wichtiger Grund dafür: Die Steuerreform in den USA haben die Grossbank rund 2,3 Milliarden gekostet.

Doch der Weg stimmt – zumindest für die Aktionäre. Wie BLICK gestern berichtet hat, stehen sie total auf die Titel der CS.

+++ Update folgt..

…read more

Source:: Blick.ch – Wirtschaft

(Visited 5 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.