Gibt der Kanadier den Rücktritt vom Rücktritt? ZSC-Fans kämpfen um Klein

Die ZSC Lions und ihr charismatischer Verteidiger Kevin Klein haben heute in Lugano die Chance, drei Meisterpucks zu sichern.

Die ZSC Lions reisen heute mit einer 2:0-Führung in der Finalserie im Gepäck nach Lugano. Die Tessiner stehen mit dem Rücken zur Wand und müssen nicht einmal 45 Stunden nach der Overtime-Niederlage vom Samstag wieder ran. Eine weitere Niederlage können sie sich kaum erlauben.

Auf der anderen Seite müssen die Zürcher aufpassen, dass sie sich nicht zu sicher fühlen. Was für einen Gegner erwarten sie heute? „Das beste Lugano, das man bisher gesehen hat. Im ersten Spiel spielten sie nicht ihr Hockey, wenn man das zweite Spiel anschaut. Da traten sie ganz anders auf. Sie werden nochmals ein Brikett drauflegen», sagt Lions-Matchwinner Roman Wick.

Petition im Internet

Die Zürcher Fans sind dennoch im Hoch. Und sie kämpfen auch um ihr neustes Idol. In einer Petition im Internet sammeln sie Unterschriften, um Verteidiger Kevin Klein (33) zum Bleiben zu motivieren.

„Klein hat sich zur Symbolfigur im Kader des ZSC entwickelt. Er bringt die so lange vermissten Emotionen zurück ins Spiel und bleibt dabei praktisch fehlerfrei», schreiben sie. „Innerhalb einer Saison hat er sich zum Schlüsselspieler entwickelt und es wäre ein herber Verlust, würde er seinen Rücktritt durchziehen. Das Schweizer Eishockey und vor allem der ZSC brauchen solche Spieler mit Ecken und Kanten, welche ihr Spiel kompromisslos durchziehen und auch mal austeilen, wenn es denn nötig ist. Wir haben noch nicht genug von Kevin gesehen, deshalb fordern wir Kevin Klein dazu auf, seine Entscheidung zu überdenken und in Zürich zu bleiben.»

1000 Online-Unterschriften haben sich die Initianten bis zum 10. Mai zum Ziel. Gegen 400 haben sie schon.

Klein begeistert die Fans nicht nur mit seiner Spielweise, sondern auch mit seiner Leidenschaft. So sah man ihn in der Loge wie …read more

Source:: Blick.ch – Sport

(Visited 5 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.