Herzogin Catherine: Überraschende Regel für Herzogin Catherine

Eine schicke Kopfbedeckung gehört zu royalen Geschehnissen, wie Prinz Philip zur Queen. Ob beim Pferderennen, zum Gottesdienst oder beim Parlamentsbesuch – die adligen Damen müssen auf offiziellen Terminen Hut tragen.

Dresscode für die royale Hochzeit steht fest

Das wohl wichtigste Event im royalen Kalender ist dieses Jahr die Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle im Mai. Im Vorfeld wird über jedes noch so kleine Detail gesprochen – so auch über den Dresscode für die Gäste: Auf der Einladung heißt es ausdrücklich „Day Dress with Hat“ (dt. Cocktail-Kleid mit Hut).

Tagsüber Hut, abends Tiara

Königliche Hochkaräter Royaler Schmuck (29216)Die Etikette besagt, dass Frauen bei offiziellen Veranstaltungen einen Hut tragen müssen. Handelt es sich um ein abendliches Event, so wird der Hut durch eine Tiara ersetzt. Herzogin Catherine, die Königin und andere weibliche Gäste werden also in jedem Fall mit Kopfschmuck erscheinen.

Der britische „Standard“ schreibt jedoch, dass es sich im Falle der royalen Hochzeit nicht um den altbekannten Faszinator handeln wird, sondern um richtige Hüte.

Herzogin Catherine ohne Faszinator

Eine alte Tradition schreibt vor, dass die Damen in der Kirche ihren Kopf bedecken. Zudem gilt – wie bei Normalsterblichen auch – die Regel, dass am besonderen Tag der Braut alle Augen auf sie gerichtet sein sollen. Deswegen ist es den anderen Gästen vorgeschrieben, weder Weiß noch Cremefarben zu tragen und nicht durch auffällige Accessoires Aufmerksamkeit zu erregen. Der Style von Meghan Markle Fashion-Looks (1561104)

Niemand stiehlt Meghan Markle die Show

Da ein Faszinator meist genau das tut, werden wir auf dem Kopf …read more

Source:: Gala.de

(Visited 5 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.