Mut lohnt sich : Alba Berlin erzwingt fünftes Spiel um Meisterschaft

Sie feierten, als wäre dies schon die Deutsche Meisterschaft, als bringe dieser 72:68-Sieg, Albas 2:2-Ausgleich in der Finalserie gegen den FC Bayern Basketball, einen Titel mit sich. Tatsächlich war dies eine fulminante Rückkehr und eine Verabredung für den kommenden Sonnabend in München. Dort wird von 20.30 Uhr an endgültig der neue Titelträger ermittelt. Alles auf Anfang.

Die Mannschaft feierte, und sie wusste nur zu gut, bei wem sie sich zu bedanken hatte: bei ihrem Kapitän, bei Niels Giffey, der das Spiel seiner Karriere ablieferte mit 20 Punkten, wichtigen Punkten in einer wichtigen Phase. „Wir waren von Anfang voll da“, sagte Giffey. Und er machte den feiernden Fans über das Hallenmikrofon Hoffnung: „Wir haben noch genügend Kraft für ein fünftes Spiel.“

Es war für Alba ja „das Finale im Finale“ gewesen, wie es Geschäftsführer Marco Baldi vor der Begegnung formuliert hatte. Und ein drohendes Aus vor Augen, gingen die Berliner engagiert zu Werke. Sie verteidigten hart, was sich auf die Bayern derart niederschlug, dass sie von 15 Wurfversuchen nur drei ins Ziel brachten.

Allerdings sparte auch die Defensive der Münchner nicht mit Aggressivität. Ein ums andere Mal verfing sich ein Alba-Angriff, musste aus ungünstiger Position abschlossen werden, landeten zudem Korbleger auf dem Ring und floppten wieder zurück. 12:14 lag das Team…Lesen Sie den ganzen Artikel bei berliner-zeitung …read more

Source:: Berliner Zeitung – Sport

(Visited 2 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.