„2100 könnte es um vier Grad wärmer sein“

Wien. Alarmstufe Rot während der extremen Hitzewelle: In den letzten zwei Wochen verging kaum ein Tag ohne neue Meldung zu den bedrohlichen Auswirkungen des Klimawandels. Eine „Heißzeit“ stünde bevor, in der die Zahl der Hitzetoten sich verdoppeln könne und die Landwirtschaft extreme Einbußen hinnehmen müsse, hieß es. Herrscht Panik? Oder ist es noch schlimmer, als die negativsten Szenarien befürchten lassen? Wenn wir so weitermachen wie derzeit, müssen wir große Sorge haben… …read more

Source:: Wiener Zeitung – Wissen

(Visited 3 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.