Der Körper des Königs ist angeschlagen: Erklärt Sempach heute seinen Rücktritt?

Matthias Sempach will heute an einer Pressekonferenz über seine sportliche Zukunft orientieren.

Kein anderer hat den Schwingsport seit dem Rücktritt des dreifachen Königs Jörg Abderhalden (38, beendete seine Karriere 2010) mehr geprägt als Matthias Sempach. 36 Kranzfestsiege und insgesamt 106 Kränze hat der Emmentaler bis jetzt gewonnen. In diesem Jahr hat Schwingerkönig von 2013 aber noch keinen Kranz ergattert.

Im Mai wurde der 32-Jährige am Mittelländischen von einem Bandscheibenvorfall am Rücken gestoppt. Bei seinem Comeback am Innerschweizerischen wurde der gelernte Metzger von Joel Wicki regelrecht zerlegt und liess anschliessend die Mittelschwinger Alex Schuler, Werner Suppiger und Christian Bucher stehen.

Sempach fehlt auf der Liste für Utzendorf

Weil der zweifache Familienvater nach der missglückten Schlacht auch noch von Schmerzen in der Nacken­gegend geplagt wurde, sagte er nach einem weiteren missglückten Test am Abendschwinget in Fankhaus BE auch seine Teilnahme am Brünig ab.

Aktuell ist der Mann, der ausser dem Sieg am Unspunnen alle grossen Titel gewonnen hat, auch auf der Einteilungsliste vom Berner Kantonalen am nächsten Sonntag in Utzens­torf nicht zu finden. Ist Matthias Sempach am Ende angekommen?

Hängen die Zwilchhosen bald am Nagel?

Der 194 cm lange, 112 Kilo schwere Modellathlet hat in der Vergangenheit mehrmals betont, dass er seine Karriere mindestens bis zum Eidgenössischen im nächsten Sommer in Zug plane.

Zuletzt hat er aber ein paar Mal durchblicken lassen, dass er die Zwilchhosen sofort an den Nagel hängen wird, sobald er aus gesundheitlichen Gründen das bisherige Niveau seiner Trainingseinheiten nicht mehr halten könne. Ist dieser Zeitpunkt jetzt gekommen?

Sempach will heute um11 Uhr in der Utzenstorfer Schwing-Arena seine Zukunftspläne kundtun.

…read more

Source:: Blick.ch – Sport

(Visited 5 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.