Endlich wieder Einsatzzeit bei Leipzig: Mvogo wird zum Donnerstags-Torhüter

Nach elf Monaten Schmorzeit auf der Leipzig-Bank, darf Mvogo unter Neo-Coach Rangnick auf mehr Spielzeit hoffen. Der Schweizer wird Europa-League-Spezialist.

Endlich! Yvon Mvogo steht am Donnerstagabend beim 3:1-Sieg gegen Craiova (Rum) in der Europa-League-Quali erstmals seit elf Monaten wieder im Leipzig-Kasten. Der Schweizer spielt in der Torhüter-Rotation vom neuen RB-Coach Ralf Rangnick eine wichtige Rolle: „Momentan ist es so geplant, dass Yvon die Spiele donnerstags in der Euro League macht».

Nur gerade ein einziges Spiel machte Mvogo letzte Saison unter Ex-Leipzig-Coach Ralph Hasenhüttel, zu wenig für den Schweizer – er liebäugelte mit einem Wechsel. Rangnick aber verspricht dem Schweizer Spielzeit und überzeugt das Torhüter-Talent zum Verbleib beim Rasenball-Verein.

Ein wichtiger Schhritt in der Karriere des dritten Nati-Keepers. Über seine ersten 90 Minuten Spielzeit seit dem 19. September ist Mvogo überglücklich: „Ich freue mich über die ersten 90 Minuten in dieser Saison. Das hat richtig gut getan».

Gulacsi bleibt die Nummer 1

Die Nummer Eins im Leipzig-Kasten bleibt – vorerst – der Ungare Peter Gulacsi, er wird auch in Zukunft in der Bundesliga im Tor stehen. Die internationale Bühne gehört zukünftig aber unserem Nati-Keeper. Dort bekommt er seine Spielzeit, dort kann sich Mvogo entfalten und sein Können unter Beweis stellen. (jsl)

…read more

Source:: Blick.ch – Sport

(Visited 3 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.