Medizinproduktetechnologe und ICT-Experte: Diese Lehrberufe gabs noch nie

ZÜRICH –
Alles neu macht in diesem Jahr der August. Denn aktuell starten Lehrlinge in zwei Berufen, die es so bisher noch nicht gab. Was es mit den neuen Ausbildungen auf sich hat.

Zweifache Premiere für die Berufswelt! Diesen Monat starten die allerersten ICT-Fachfrauen und Medizinproduktetechnologen ihre Lehre. Beide Berufe bilden erstmals Lehrlinge aus. Und zählen nun zu den 237 beruflichen Grundausbildungen, die vom Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) erfasst werden.

Das Interesse am neuen ICT-Beruf ist gross. Etwa 160 Lehrlinge werden schweizweit ihre Ausbildung starten, so die provisorischen Zahlen der Organisation ICT-Berufsbildung Schweiz. „Das übertrifft unsere Erwartungen. Wir hatten mit rund 100 neuen Lehrstellen gerechnet», sagt Verbandssprecherin Andrea Schürpf erfreut. Das Feedback aus den Betrieben sei sehr positiv gewesen. Viele Firmen hätten bereits jetzt Lehrstellen geschaffen oder planten dies fürs kommende Jahr.

Ersatz für eine Attestlehre

Unter den Lehrbetrieben finden sich Verwaltungen und Grossunternehmen wie Swisscom oder Ruag. Auch Spitäler und KMU bieten die neue dreijährige Lehre an.

Diese hat eine Vorgeschichte: Bisher wurde die zweijährige Ausbildung Informatikpraktiker mit Eidgenössischem Berufsattest (EBA) angeboten. Doch Abgänger hatten oft Mühe, einen Anschlussjob zu finden, die Anforderungen der Arbeitswelt waren zu hoch. Jetzt soll es die neue Lehre richten.

Der Verband zeigt sich überzeugt. Den Fachleuten stehen „überdurchschnittlich viele Wege offen», schreibt er auf seiner Website. Informatikerinnen und Informatiker würden in Zukunft immer wichtiger werden. Stellen gebe es in allen Branchen.

Auch die Weiterbildungsmöglichkeiten seien attraktiv. Von seiner Wahl ist auch Neo-Lehrling Issa Fawaz (15) bei Swisscom überzeugt: „Digitalisierung wird überall immer wichtiger und ich will vorne mit dabei sein.»

Alle vier Premiere-Lehrlinge sind bereit für die Herausforderung Lehre – auch wenn sie wie alle Involvierten noch nicht genau wissen, …read more

Source:: Blick.ch – Wirtschaft

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.