Nach Cheyenne Ochsenknechts GNTM-Abfuhr: Autsch, das sitzt! Jetzt meldet sich Heidi höchstpersönlich zu Wort

Für Cheyenne Ochsenknecht, 18, wäre es undenkbar, bei dem Casting-Format „Germany’s next Topmodel“ mitzumachen. Die Tochter von Natascha Ochsenknecht, 53, und Uwe Ochsenknecht, 62, hatte für die beliebte TV-Sendung keine warmen Worte übrig.

Cheyenne Ochsenknecht: Abfuhr für Germany’s next Topmodel

Via Instagram teilt die 18-Jährige jetzt den Screenshot einer Email, die sie bekommen hat: „Liebe Cheyenne, […] nun bin ich auf dich aufmerksam geworden und möchte fragen, ob grundsätzlich Interesse besteht bei uns teilzunehmen“, schreibt eine Redakteurin der beliebten Casting-Show auf ProSieben. Während sich andere Mädchen über so eine Anfrage sicher freuen würden, fiel die Antwort der Promi-Tochter eher unverschämt aus. „Oh hell no“, schreibt sie in großen Buchstaben auf das Foto, „Germany’s next Topmodel, wann hört ihr endlich auf? Gleicher Scheiß, neues Jahr“.

Cheyenne Ochsenknecht – Abfuhr für GNTMCheyenne Ochsenknecht: Kein Bock auf GNTM

Im Interview mit GALA verriet sie schon 2016 zu Beginn ihrer Karriere: „Ich wollte nicht zu GNTM, da ich die Show einfach unnötig finde. Die Mädchen, die dort gewonnen haben, haben nichts erreicht und man kennt sie bereits kurze Zeit später nicht mehr. Die ganze Sendung ist gespielt und psychisch voll der Stress.“

Cooler Konter von Heidi Klum

Nun meldete sich sogar Heidi Klum, 45, höchstpersönlich zu dem Thema zu Wort – wer hätte das gedacht?! Über eine offizielle Stellungnahme ließ die erfolgreiche Geschäftsfrau verlauten: „Bedauerlicherweise hat eine Redakteurin vom Sender, ohne Rücksprache mit mir, verschiedene Mädchen kontaktiert. Es bleibt dabei: Wie jedes Jahr sucht ein Scouting-Team nach schönen Mädchen überall in Deutschland. Dieses Team entscheidet nicht, wer in die Sendung eingeladen wird. Das mache weiterhin ich.“ Autsch – das sitzt!

Heidi Klum dreht …read more

Source:: Gala.de

(Visited 2 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.