Vierter Sieg im vierten Spiel: YB siegt bei Seoanes Luzern-Rückkehr

Der Meister siegt in Luzern 3:2. Beim ersten Spiel von YB-Coach Gerardo Seoane an seiner alten Wirkungsstätte sorgt Jubilar Guillaume Hoarau mit einem Doppelpack für den Unterschied. Und zwei Penalty-Entscheide erhitzen die Gemüter.

Das Spiel: In der ersten Halbzeit muss YB wenig Aufwand betreiben, um mit einer 1:0-Führung in die Pause zu gehen. Ein Standard-Tor (Hoarau, 24.) sorgt für ein schmales Polster. Nach der Pause kommt der FCL trotz des 0:4-Debakels am Donnerstag in Piräus in den Beinen besser ins Spiel – und dank eines Penalty-Geschenkes zum Ausgleich (Schürpf, 67.). Die effizienten Berner aber lassen sich das nicht gefallen und müssen nur wenig aufdrehen, um mit zwei Toren doch eine klare Sache daraus zu machen. Scheinbar. Denn der emsige Gvilia lässt die Innerschweizer kurz vor Schluss noch einmal hoffen (89.). Zu spät.

Die Tore:
24. Minute, 0:1 | Guillaume Hoarau. Nach einem Eckball von Sulejmani schraubt „Air France» seine 1.92m in die Höhe, setzt sich gegen FCL-Schulz durch und köpfelt ein zu seinem dritten Saisontor. Beeindruckend: Es ist Hoaraus 71. Tor im 100. Super-League-Spiel für YB.

67. Minute, 1:1 | Pascal Schürpf (Handspenalty). FCL-Eleke schiesst YB-Wüthrich aus nächster Nähe an. Während sich der YB-Verteidiger noch abzudrehen versucht, landet der Ball an dessen Ellbogen. Schiri Klossner gibt Penalty. Ein sehr harter Entscheid. Schürpf sagt Danke und sorgt für den ersten YB-Gegentreffer in der laufenden Spielzeit.

72. Minute, 1:2 | Nicolas Ngamaleu. Der Luzerner Sidler verliert den Ball, Ngamaleu tritt über rechts zum Gegenzug an. Mit viel Tempo lässt er erst Schulz stehen, ehe er den Ball frech in der nahen Ecke versenkt.

77. Minute, 1:3 | Guillaume Hoarau (Handspenalty). Nach einem YB-Eckball springt der Ball FCL-Schürpf an die Hand. Wieder gibt Klossner den Penalty. Kompensationsentscheid? Hoarau ists egal. Zweiter Treffer in seinem Jubiläumsspiel.

89. Minute, 2:3 | Valeriane Gvilia. Es wird noch einmal spannend! Gvilia platziert eine …read more

Source:: Blick.ch – Sport

(Visited 2 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.