DIGI

Praktische Tipps, schöne Bilder: Das bieten Instagram und Pinterest ihren Nutzern

Wer durch Instagram scrollt, der sieht vor allem Fotos von Menschen. Ein Urlaubsbild am Traumstrand oder der Besuch in einem tollen Restaurant – Instagram ist wie ein digitales und öffentliches Fotoalbum. Auf Pinterest trifft dagegen eher die Beschreibung einer digitalen Pinnwand zu. Dort sammeln die Nutzer Bilder, können sie mit Notizen versehen und thematisch ordnen. Also zwei grundverschiedene Ansätze – oder gibt es Ähnlichkeiten?

Ratgeberaspekt bei Pinterest im Vordergrund

In Instagram werden – wie es in Fotoalben eben ist – vor allem die schönen Momente des Lebens gezeigt. „Bei Instagram geht es um ästhetische und private Bilder. Man will sich darstellen“, erklärt Inga Buller von „Chip Online“. Die meisten Nutzer teilen ihr Leben mit Freunden oder folgen Promis. Die großen Themen sind Mode, Fitness, Lifestyle und Trends. Was ist gerade angesagt? Das erfahren gerade junge Nutzer heute vor allem über Instagram.

Vor allem Inspiration und Ratgeberaspekte stehen bei Pinterest im Vordergrund. Die großen Themen sind deshalb Deko, Geschenke, Do it yourself (DIY), Garten oder Rezepte. Wer seinen Balkon verschönern möchte, sucht beispielsweise bei Pinterest nach „Balkon Deko DIY“ – und findet Fotos mit Ideen inklusive Anleitung.

Ein großer Unterschied zu Instagram: Bei Pinterest sind die Bilder in der Regel nur Vorschaubilder mit Verlinkungen zu anderen Websites oder Blogs und werden meist nicht direkt in das Netzwerk hochgeladen. „war können auch private Fotos – rein theoretisch – gepinnt werden, dies entspricht aber nicht…Lesen Sie den ganzen Artikel bei berliner-zeitung …read more

Source:: Berliner Zeitung – Digital

(Visited 3 times, 1 visits today)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.