KULTUR

Legendäres Hippie-Festival: Woodstock-Wochenende in Bethel eröffnet

50 Jahre nach dem legendären Woodstock-Festival in den USA sind zahlreiche Fans in die Gemeinde Bethel im US-Bundesstaat New York gepilgert. Der US-Folksänger Arlo Guthrie eröffnete am Donnerstag die mehrtägige Konzertreihe auf dem historischen Festivalgelände zum Woodstock-Jubiläum. Noch bis zum Wochenende feiern Musikliebhaber aus aller Welt fünf Jahrzehnte Hippie-Kultur. Les Poinelli war 19 Jahre alt, als er im Jahr 1969 kurzerhand nach Bethel fuhr – er hatte im Radio von dem Musikfestival erfahren. Die Entscheidung sollte sein Leben für immer verändern: Denn Poinelli, der zu dem Festival trampte, lernte auf dem Weg seine spätere Frau kennen.

50 Jahre später steht der heute 69-Jährige wieder in unmittelbarer Nähe der Stelle, an der damals die Hauptbühne stand. „Es ging nicht anders – man musste einfach überwältigt sein von…Lesen Sie den ganzen Artikel bei berliner-zeitung …read more

Source:: Berliner Zeitung – Kultur

(Visited 1 times, 1 visits today)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.