KULTUR

Prinz William + Herzogin Catherine: Machen sie sich bei der Kindererziehung etwas vor?

Es sind Bilder wie diese, die Royal-Fans besonders lieben: Herzogin Catherine, 37, sitzt am Rande eines Polo-Spiels im Juli entspannt mit ihren Kindern auf einer Wiese und isst von zuhause mitgebrachte Snacks aus Tupper-Dosen. Während Prinzessin Charlotte, 4, und Prinz George, 6, im Kofferraum eines Autos herumtollen, hat es sich Nesthäkchen Prinz Louis, eins, auf Mamas Schoß bequem gemacht. Die Message solcher Aufnahmen, mit der William und Kate in regelmäßigen Abständen die Öffentlichkeit bedienen, ist klar: Schaut her, wie sind zwar die künftige Spitze der britischen Königsfamilie, aber wir sind genauso normal wie ihr. Herzogin Catherine, Herzogin Meghan + Kids: Familienausflug zum Polo-Spiel von William und Harry

Auch in Sachen Erziehung legen der Herzog und die Herzogin Cambridge auf Bodenständigkeit. Ausflüge in die Natur oder ins Museum, Bastel-, Mal- und Back-Nachmittage, offene Kommunikation über Gefühle und Sorgen, ein geregelter Schulalltag und das Vorlesen von Kinderbüchern wie „Das Grüffelo“ sind den Eltern von George, Charlotte und Louis wichtig.

Das wünscht sich Prinz William für seine Kinder

„Ich möchte meine Kinder in einer glücklichen, stabilen und sicheren Welt erziehen, und das ist für uns beide als Eltern so wichtig“, sagte William im April 2016 in einem Interview mit „BBC“. „Um in einer realen, lebendigen Umgebung aufzuwachsen, möchte ich nicht, dass George hinter Palastmauern aufwächst. Er muss da draußen sein.“ Um seinen Sohn so lange wie möglich ein unbeschwertes Leben zu ermöglichen, habe er ihm noch nicht erklärt, welch herausragende Rolle er eines Tages für sein Land spielen wird, ergänzte William.

Doch der Schein …read more

Source:: Gala.de

(Visited 1 times, 1 visits today)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.