WIRTSCHAFT

Aufgehübscht: zwei DIY-Projekte aus dem Buch „Upcycling“

Leere Dosen, Weinkisten und Stoffreste, die sonst im Müll landen, bekommen eine zweite Chance.

Was benötigt wird, …

Werkzeug:
1 Tüte aus reißfestem Plastik, Hammer, Lineal, Bleistift, Plastikspachtel, Schwamm, kleine Farbrolle

Material:
3 bis 4 weiße Porzellanteller, 1 Holzbrett mit den Maßen 25 x 35 cm, Fliesenkleber, Gips, Allzweckfarbe (matt, weiß)

Anleitung für ein schneidiges Küchenbrett:

1. Zerbrechen Sie die Teller – einen nach dem anderen. Zu diesem Zweck einen Teller in eine feste Plastiktüte stecken und mit dem Hammer draufschlagen, um ihn in kleine unregelmäßige Porzellanscherben zu zerbrechen. Wiederholen Sie den Vorgang, bis alle Teller in Scherben liegen. Anschließend die besten Scherben aussortieren. Vorsicht! Verletzungsgefahr, denn die Kanten sind scharf!

2. Teilen Sie das Holzbrett mit Lineal und Bleistift in vier gleiche Teile. Tragen Sie dann den Fliesenkleber zunächst nur auf einem Viertel auf, denn der Kleber trocknet schnell.

3. Beginnen Sie am Rand des Brettes und legen Sie eine schöne Porzellanscherbe in das erste Viertel des Brettes. Danach mit den attraktivsten Scherben weiterarbeiten und jeweils Fugen von 2 bis 5 mm zwischen den Scherben belassen. Darauf achten, dass die Scherben genau mit den Holzkanten abschließen. Belegen Sie so nach und nach die ganze Holzfläche. Lassen Sie den Kleber zwei Stunden trocknen (die Gebrauchsanweisung des Herstellers beachten).

4. Den Gips anrühren. Dazu das Gipspulver mit Wasser mischen. Die Masse sollte die Konsistenz von Zahnpasta haben. Jetzt muss schnell gearbeitet werden, denn Gips härtet schnell aus. Streichen Sie die Gips-Masse mit dem Spachtel über die Porzellanscherben, bis sämtliche Fugen zwischen den Mosaiksteinen gefüllt sind.

5. Wischen Sie die Porzellanoberflächen mit einem feuchten Schwamm ab, um überschüssigen Gips zu entfernen. Den Vorgang mehrfach wiederholen, bis die Mosaikfläche vollkommen gesäubert ist. Reinigen Sie auch die Brett-Ränder.

6. Mit dem kleinen Farbroller in drei Anstrichen die Ränder weiß streichen. Dabei darauf achten, dass keine Farbe an den Mosaikbelag kommt. Das Brett gut trocknen …read more

Source:: Kurier.at – Wirtschaft

(Visited 3 times, 1 visits today)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.