KULTUR

„The Masked Dancer“: Das Schaf muss die Maske abnehmen

In der zweiten Folge von „The Masked Dancer“ wurde wieder ein Promi enttarnt. Diesmal musste ein Ex-Boxer die Maske ablegen.

In der zweiten von insgesamt vier Liveshows von „The Masked Dancer“ auf ProSieben hat am Donnerstagabend ein weiterer Promi seine Tanzschuhe wieder einpacken müssen. Nachdem in der Auftaktfolge bereits Ute Lemper (58) als Glühwürmchen enttarnt worden war, wurde diesmal ein ehemaliger Boxprofi ausgeknockt. Unter der Schafsmaske steckte Axel Schulz (53).

Steven Gätjen (49) und Alexander Klaws (38) bekamen im Rateteam diesmal Unterstützung von Moderatorin Johanna Klum (41). Das Trio lag mit seinen Tipps bis auf Gätjen teils kräftig daneben. Der Moderator hatte beim Schaf zunächst mit Jörg Pilawa (56) einen Kollegen im Sinn, der zwar „sehr fleißig“ sei, aber „begrenzt talentiert, was das Tanzen angeht“. Auch Namen wie die von Komiker Martin Schneider (57) und „Bachelor“ Paul Janke (40) fielen. In der finalen Raterunde tippte Klaws dann auf Box-Legende Henry Maske (58), Gätjen auf dessen ehemaligen Kollegen Schulz und Klum auf Party-Star Mickie Krause (51). Die Favoriten der Zuschauer waren in dieser Reihenfolge: Pilawa, Kai Pflaume (54), Schneider und Maske.

Zwei Komiker in einem Kostüm?

Zunächst mussten die sechs maskierten Promis aber eine mal mehr und mal minder flotte Sohle aufs TV-Parkett legen. Einen ersten Dreikampf gegen das Zottel und den Buntstift konnte der Affe mit einer „grandiosen ersten Performance“ für sich entscheiden, wie Klaws kommentierte. Im …read more

Source:: Gala.de

(Visited 1 times, 1 visits today)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.