KULTUR

Härter und mystischer als „Vikings“: Düsterer Trailer zum Rache-Epos „The Northman“

Der erste Trailer zum starbesetzten Rache-Epos „The Northman“ ist da. Und der Film sollte laut Regisseur Robert Eggers unbedingt im Kino gesehen werden.

Dank dem Erfolg pseudohistorischer Fantasy-Werke wie „Game of Thrones“ ist das Interesse an Historienwerken neu entflammt. Die Macher*innen von „Vikings“ wussten dabei Fakten und Fiktion geschickt und im richtigen Maße zu vermengen, um eine fesselnde Serie zu schaffen. Mit „Vikings: Valhalla“ startet ab dem 25. Februar 2022 ein Spin-off auf Netflix. Wer dagegen endlich mal wieder einen gepflegten Kinoabend mit einem Wikinger*innen-Epos verbringen möchte, sollte sich den 8. April 2022 ganz dick im Kalender anstreichen. Denn dann startet „The Northman“ in den hiesigen Kinos.

Der Rachefilm ist dabei von einem der spannendsten Filmemacher*innen Hollywoods: Robert Eggers. Und für seine Verfilmung der altdänischen Sage um Amletus – William Shakespeare machte daraus „Hamlet“ – konnte Eggers eine riesige Starbesetzung engagieren. Einen ersten Eindruck gewährt euch nun der im Dezember veröffentlichte Trailer, den es jetzt auch in deutscher Sprache gibt:

 

Der vielversprechende Trailer zu „The Northman“ deutet bereits auf ein eindrucksvolles, bildgewaltiges Abenteuer-Epos, das nur so vor Action, Stars und der Robert Eggers eigenen Bildsymbolik und -ästhetik strotzt.

„The Northman“: Regisseur Robert Eggers wirbt für das Kinoerlebnis

In „The Northman“ dreht sich die Geschichte um den jungen Wikingerprinzen Amletus (später dargestellt von Alexander Skarsgård), Sohn von König Horwendillus (Ethan Hawke). Dieser wird vom Wikinger Fjölnir kaltblütig ermordet – Horwendillus‘ Bruder. „Ich werde dich rächen, Vater. Ich werde dich retten, Mutter. Ich werde dich töten, Fjölnir“: Wie ein Gebet wiederholt Amletus diesen Schwur in den nächsten Jahren, als dürfte er niemals vergessen, wofür er noch auf der Welt ist.

Und wie er seinen Plan umsetzt, das sollte das Publikum laut Regisseur Eggers unbedingt im Kino ansehen, wie er im Interview mit Collider betonte:

„Meine größte Hoffnung besteht darin, dass sich die Leute sicher und ganz entspannt im kommenden …read more

Source:: Kino.de – Movienews

(Visited 1 times, 1 visits today)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.