KULTUR

„Der unfassbar schlauste Mensch der Welt“: Hans Sigl liebt Rate-Sendungen

Mit „Der unfassbar schlauste Mensch der Welt“ moderiert Hans Sigl seine eigene Show. Im Interview verrät er Details zu dem neuen Quizformat.

Ab 1. August startet Schauspieler Hans Sigl (53) mit seiner ersten eigenen Show durch: „Der unfassbar schlauste Mensch der Welt“ (viermal pro Woche, Montag bis Donnerstag, ab 23:20 Uhr, auch auf RTL+). In dem Quizformat hat der gebürtige Österreicher Promis aus unterschiedlichen Bereichen zu Gast. Die Sendung soll eine Mischung aus Quiz und Talk sein. Jana Azizi (33) und Pierre M. Krause (45) stehen dem Schauspieler dabei zur Seite.

Ein einfaches Frage-Antwort-Prinzip gibt es nicht. Die Promis werden in der Show von Kollegen aus der Branche befragt, in Aktionsrunden von der Jury bewertet und die Stars sprechen über private Details. Pro Episode werden drei von ihnen auf den Ratesesseln Platz nehmen. Die beiden besten Promis kommen eine Runde weiter und treten am darauffolgenden Tag gegen neue Konkurrenz an. In der elften Ausgabe steht dann das Halbfinale an, in der zwölften Finalfolge wird der „unfassbar Schlauste“ gekürt.

Hans Sigls erste eigene Show

Genau das ist es auch, was Moderator Hans Sigl an der Sendung reizt, wie er der Nachrichtenagentur spot on news verrät. „Ich war auf jeden Fall sofort von dem Format begeistert, da es nicht nur eine Quizshow ist, sondern auch Talk und Comedy.“ Es ist Hans Sigls erste eigene Sendung im deutschen Fernsehen – und dann auch noch eine Quizshow. Warum gerade das? „Fügung, Zufall, Schicksal… vor allem aber große Freude“, sagt er. Von anderen Moderatoren etwas abgeschaut habe er sich aber nichts, wie er sagt. Man müsse „jede Moderation zu seiner eigenen machen“.

Doch bringt er als Moderator …read more

Source:: Gala.de

(Visited 1 times, 1 visits today)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.