KULTUR

Deutlich brutaler als „John Wick“: Keanu Reeves gibt Update zu seinem Netflix-Action-Spektakel

Keanu Reeves erhält bei Netflix ein eigenes Action-Universum, das noch brutaler als die „John Wick“-Filme ist. Nun gibt es Neuigkeiten zu dem Projekt.

Mit den „John Wick“-Filmen hat Hauptdarsteller Keanu Reeves einen Nerv der Zeit getroffen. Mittlerweile steht bereits der vierte Film der Action-Reihe an und wird am 23. März 2023 in den Kinos starten. Noch brutaler als in den „John Wick“-Filmen geht es in den Comics „BRZRKR“ zu, die Reeves gemeinsam mit Matt Kindt und Ron Garney entwickelt hat. Die Geschichte rund um den Halbgott B, der seinem Bedürfnis nach Gewalt nicht entkommen kann, wird als Live-Action-Film bei Netflix adaptiert.

Reeves, der in der Verfilmung die Hauptrolle übernehmen wird, hat in einem Interview mit ScreenRant auf der San Diego Comic-Con über den Stand des Projekts gesprochen:

„Drehbuchautor Mattson Tomlin hat mir erzählt, dass er schon halbfertig ist. Er hat mir die erste Seite geschickt, aber ich hatte ihm schon einen Kommentar für die Seite gegeben. Aber es ist ein sehr kollaborativer Prozess. Mattson wird es schreiben und er hat einige Ideen. Ich freue mich darauf zu sehen, was sie daraus machen.“

Welche Action-Held*innen besonders tödlich sind, erfahrt ihr im Video:

So entstand „BRZRKR“

Auf dem Comic-Con-Panel zu „BRZRKR“ hat Reeves zudem mehr über die Entstehung des Comics erzählt (via Deadline):

„Ich hatte diese Idee von einer Figur, die einem die Brust durchschlagen und die Arme abreißen kann, die mit Gewalt verflucht ist und versuchen muss, herauszufinden wer sie ist und ihre Menschlichkeit zurückzuerlangen. Ich traf mich mit [dem Verlag] Boom! 2017 und habe die Idee vorgeschlagen. Sie haben zugestimmt, es zu versuchen und es hat ein paar Jahre gedauert.“

Auch Drehbuchautor Tomlin kam zu Wort und hat über die Inspiration für die Verfilmung gesprochen:

„Ich liebe Keanu Reeves mit ganzem Herzen. Seine Figuren bedeuten mir eine Menge. Die Zeit, die ich mit ihm verbracht habe, ist eine Ehre. Die …read more

Source:: Kino.de – Movienews

(Visited 1 times, 1 visits today)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.