KULTUR

Atlantic Diet: Gesund abnehmen dank dieser Ernährungsform

Die Atlantic Diet verspricht, die Kilos ohne hungern purzeln zu lassen und die Lebensdauer zu verlängern. Das steckt hinter dem Trend.

Für das Wunschgewicht auf Essen zu verzichten, ist nicht nur frustrierend, sondern auch gefährlich. Aufgrund der Mangelernährung fehlen dem Körper wichtige Nährstoffe. Das stört ihn in seiner Funktion und macht ihn anfälliger für Krankheiten. Auf wesentlich gesündere Weise sagt die Southern European Atlantic Diet (kurz: Atlantic Diet) den Kilos den Kampf an.

Um eine klassische Schlankheitskur handelt es sich dabei nicht. Der englische Begriff „Diet“ ist irreführend. Er meint nicht das deutsche Wort „Diät“, das mit Verzicht assoziiert wird. Vielmehr steht er für „Ernährungsweise“. Ziel der Atlantic Diet ist also nicht, möglichst schnell möglichst viel abzunehmen. Vielmehr geht es darum, sich bewusst und ausgewogen zu ernähren und so zu einem gesünderen Lebensstil beizutragen.

Der Norden Portugals und der Nordwesten Spaniens machen es vor. Die Gegend am Atlantik ist bekannt für ihre gesunde Küche, der sogar nachgesagt wird, sie könne das Sterberisiko senken. Eine Studie belegte einen entsprechenden Zusammenhang. Allerdings war dieser kaum von Bedeutung.

So funktioniert die Atlantic Diet

Unumstritten ist jedoch, dass die Atlantic Diet uns mit einer Vielzahl wertvoller Vitamine und Mineralstoffe versorgt. Die Basis bilden frisches Obst und Gemüse, Vollkorn- und Milchprodukte sowie hochwertiges Olivenöl. Sie stehen täglich auf dem Speiseplan. Wöchentlich kommen Fisch und Meeresfrüchte hinzu, die wichtiger Bestandteil der Atlantic Diet sind. Auch Eier, Hülsenfrüchte und geringe Mengen an magerem Fleisch dürfen nicht fehlen. Gelegentlich darf es auch fettes Fleisch oder etwas Süßes sein.

Obst und Gemüse beliefern den Körper mit Vitaminen, Antioxidantien und Mineralstoffen. Diese wirken sich positiv auf den Stoffwechsel und den Energiehaushalt aus. Die aus Milchprodukten, Hülsenfrüchten, Fisch und Fleisch gewonnenen Proteine fördern zudem den Muskelaufbau und die Fettverbrennung. …read more

Source:: Gala.de

(Visited 1 times, 1 visits today)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.