SPORT

Bayerns neue Hoffnung Sadio Mané: Weltstar wider Willen

Der Meister startet mit dem Senegalesen, der seine Heimat großzügig unterstützt und aus Salzburger Zeiten noch eine Lederhose hat, in die deutsche Bundesliga.

Im Sommer 2014 verließ Sadio Mané die österreichische Bundesliga, acht Jahre später ist er der neue Star der deutschen Liga. Kenner des seit April 30-Jährigen behaupten, auch die Nähe von München zu Salzburg habe den Ausschlag gegeben. Selbst in seiner Zeit in England ist der Senegalese immer wieder auf Besuch nach Salzburg gekommen. „Ich habe schon in Metz, Southampton und Liverpool gelebt, aber nirgendwo ist es so schön wie in Salzburg“, schwärmte Mané einmal in einem SN-Interview.

EPA/CLEMENS BILAN

Immer am Ball:  Sadio Mané

18-köpfige Familie

Mané wuchs in Bambali, einem kleinen Dorf am Casamance, dem größten Fluss des Senegal, in einer 18-köpfigen Großfamilie auf. „Das Leben war hart“, sagt er in seiner Dokumentation „Made in Senegal“. Mit 15 Jahren schlich er sich von daheim weg und ging in die Hauptstadt Dakar, um Fußballer zu werden. Seine Familie holte ihn zurück und ließ ihn erst gehen, nachdem er die Schule beendet hatte. 2011 bekam er seine Chance in Frankreich bei Metz, 2012 ging es nach Salzburg, 2014 nach Southampton, 2016 nach Liverpool. Dort gewann er die Champions League, wurde Meister und war ein absoluter Liebling der Fans.

Trotz seines Erfolgs gilt der 30-Jährige als äußerst bodenständig und betonte zum Start in München: „Die Leute sagen das zwar. Aber ich sehe mich überhaupt nicht als Weltstar. Mit solchen Begriffen kann ich wenig anfangen. Mir geht es nur darum, Teil des Teams zu sein.“

Ein Spital für Bambali

Im Juni spielte Mané in seiner Heimat ein Schlamm-Fußballmatch mit früheren Stars und Landsleuten wie Papiss Demba Cissé und El-Hadji Diouf – Mané war einst Fan des 41-Jährigen (das große Vorbild hieß Ronaldinho). Dabei besuchte er auch das Spital, das er mit 500.000 Euro finanzierte und das Menschen in …read more

Source:: Kurier.at – Sport

(Visited 1 times, 1 visits today)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.