KULTUR

Tom Cruise in Ruhestand nach „Mission: Impossible 8“? Regisseur äußert sich zu den Spekulationen

Kehrt Tom Cruise nach „Mission: Impossible Dead Reckoning Teil 2“ dem Film-Franchise den Rücken zu? Einigen Berichten zufolge ja, doch der Regisseur der Filme hat Einwände vorzubringen.

Tom Cruise ist kürzlich 60 Jahre alt geworden und schmeißt sich auch im stolzen Alter noch Hals über Kopf in waghalsige Stunts. Die Dreharbeiten für „Mission: Impossible Dead Reckoning Teil 1“ sind zwar schon abgeschlossen, doch aktuell steht der Hollywood-Star bereits für das Sequel vor der Kamera. Nach diesem Film soll Tom Cruise der Filmreihe den Rücken kehren – zumindest, wenn man manchen Berichten glauben möchte.

Einige Quellen sollen dem Branchenblatt Variety berichtet haben, dass der bevorstehende „Mission: Impossible“-Zweiteiler als eine Art Abschied für Tom Cruise fungieren und dementsprechend die Karriere von Ethan Hunt an einen wohlverdienten Abschluss bringen soll. Auf diese Spekulationen hat nun Christopher McQuarrie, der Regisseur der meisten Ableger der Reihe, im „Light the Fuse“-Podcast (via IndieWire) reagiert.

Natürlich hat der 53-jährige Filmschaffende die Spekulationen nicht eindeutig bestätigt oder verneint, doch ließ er es sich nicht nehmen, ein paar Worte über die Berichterstattung zu verlieren:

„Lasst mich euch sagen: Ich arbeite seit 15 Jahren mit Tom Cruise und ich kann euch gar nicht sagen, wie oft ich neben diesem Mann stand, Zeuge von einem Ereignis geworden bin und dann am nächsten Tag darüber in der Presse gelesen habe und nichts davon, was dort beschrieben wurde, wirklich wahr ist.“

Christopher McQuarrie lieferte angesichts dieser Aussage noch eine Anekdote zur Art und Weise der Berichterstattung hinterher:

„Hier ist ein Beispiel: Wir haben in Birmingham eine Szene zwischen Tom und Haley [Atwell] gedreht. Am nächsten Tag las ich einen Artikel in der Zeitung, der besagte, dass Tom und vier weitere Personen in einem indischen Restaurant zu Abend gegessen haben. Ich las, dass Tom darauf bestand, nicht an einem Tisch in einem privaten Raum zu sitzen, sondern im Hauptraum mit …read more

Source:: Kino.de – Movienews

(Visited 2 times, 1 visits today)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.