KULTUR

Erol Sander + Caroline Goddet: Ihr Liebescomeback managten sie ohne Paartherapie

Erol Sander besetzt im TV seit Jahrzehnten die Rolle des charmanten Frauenflüsterers. Mit seiner eigenen ist er bereits seit 26 Jahren zusammen – mit einer kurzen Unterbrechung. Der Schauspieler und die Französin waren zwei Jahre lang getrennt. Warum die beiden niemals eine Paartherapie in Anspruch genommen hätten und wieso sie inzwischen eine Liebe auf Distanz leben, erzählt der Fernsehstar auf der Couch im Gespräch mit Moderatorin Annika Lau in einer neuen Ausgabe von GALA im TV.

Erol Sander, 53, hat während seiner Laufbahn als Schauspieler vermutlich bereits mehrere Zuschauerinnen-Herzen gebrochen. Der Deutsch-Türke, der als Urçun Salihoğlu in Istanbul geboren wurde, sieht einfach unverschämt gut aus und verkörpert den perfekten Gentleman auf dem Bildschirm. Im Privatleben ist er seit über 20 Jahren glücklich mit der Französin Caroline Goddet und hat mit ihr die gemeinsamen Söhne Marlon und Elyas.

Erol Sander über Vereinbarkeit von Beziehung und Beruf: „Es muss ein Team sein“

Familie und Arbeit in Einklang bringen war für den vielbeschäftigten TV-Star und die Nichte des amerikanischen Regisseurs Oliver Stone, 75, sicher nicht immer ein Zuckerschlecken. Dennoch hat das Paar über die Zeit einen Weg gefunden: „Es muss ein Team sein, es muss ein wenig wie ein Uhrwerk funktionieren, auch wenn es so mechanisch klingt“, findet Sander. „Und es gehört auch Aufopferung dazu und immer bereit zu sein. Wir haben Kinder, wir haben Verantwortung.“

Liebescomeback ohne professionelle Hilfe

Vielleicht ist das die mentale Einstellung, die das Paar nach einer über zweijährigen Trennung Anfang 2020 wieder zusammenbrachte. Damit hätte niemand so wirklich gerechnet, fand das Beziehungs-Aus doch zeitweise einem Rosenkrieg ähnlich in der Öffentlichkeit statt. Doch die Liebe siegte und erfuhr offenbar eine blühende Renaissance – und das ganz ohne professionelle Hilfe.

Paartherapie? Nichts für Sander, wie er GALA-Moderatorin Annika Lau versichert: „Nein, die …read more

Source:: Gala.de

(Visited 1 times, 1 visits today)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.