KULTUR

TV-Soaps: Die Vorschau für Montag (21.11.2022)

So geht es bei „Unter uns“, „Sturm der Liebe“ und Co. am Montag weiter.

14:10 Uhr, Das Erste: Rote Rosen

Sandra und Mathias haben beide mit ihren Gefühlen füreinander zu kämpfen – ohne dass der jeweils andere davon weiß. Sandra vertraut sich Anette an und Mathias versucht, sich ganz auf Birgit zu konzentrieren. Als es Hund Betty immer schlechter geht, versucht Sandra, Mathias zu erreichen. Aber er geht nicht ran. Simon ist mit seinem Posten im Hotel nicht zufrieden und kommt auf die Idee, mit Amelie die Jobs zu tauschen. Amelie würde sich darauf einlassen, doch was hält Gunter davon?

15:10 Uhr, Das Erste: Sturm der Liebe

Da Markus weiterhin an der Erpressung von Alexandra festhält, um sie an sich zu binden, möchte diese einen letzten romantischen Tag mit Christoph verbringen. Durch Eleni kommt Markus ins Grübeln, ob er den richtigen Weg geht, um wieder mit Alexandra glücklich zu werden. Doch dann schickt Christoph Markus eine Nachricht, mit der er unwissentlich sich selbst schadet. Der Spruch von André über Helenes Gefühle bringt Max zum Nachdenken und er möchte von seiner Mutter wissen, was André damit gemeint hat. Helene bleibt nichts anderes übrig, als ihm die Wahrheit über ihre Schuldgefühle wegen Gerrys besonderer Art zu sagen.

17:30 Uhr, RTL: Unter uns

Vivien legt sich ins Zeug, um für Sina eine unvergessliche Hochzeit vorzubereiten. Bis sie erkennt, dass unvergesslich nichts Gutes bedeuten muss. Sina und Bambi sind voller Vorfreude, endlich wird geheiratet! Da ahnen sie noch nichts von dem ungebetenen Gast, der seine eigenen, kranken Pläne hat. Stella wird vor der Hochzeit von ihren Ängsten eingeholt. Dank Paco kann sie diese überwinden – ohne zu wissen, wie berechtigt diese aktuell sind.

19:05 Uhr, RTL: Alles was zählt

Eine Nachricht bringt Nathalie und Maximilian dazu, sich in Erinnerungen an glücklichere Zeiten zu verlieren. Finn und …read more

Source:: Gala.de

(Visited 2 times, 1 visits today)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.