KULTUR

Mike Tindall: Darum verschafft er dem Königshaus die beste PR seit Langem

Niemand konnte es so recht glauben, als Mike Tindalls Teilnahme am britischen Dschungelcamp durchsickerte. Der Aufschrei bei royalen Beobachter:innen war zunächst unüberhörbar. Doch inzwischen scheint das sympathische Ex-Rugby-Raubein die kritischen Stimmen zum Verstummen gebracht zu haben. 

Zugegeben: Er nimmt kein Blatt vor den Mund. Mike Tindall, 44, hat mit amüsanten Anekdoten aus seinem Leben als Mitglied des britischen Königshauses nicht gegeizt, seit er am australischen Lagerfeuer der TV-Show „I’m a Celebrity… Get Me Out Of Here!“ sitzt. Dennoch sind royale Beobachter:innen über den Effekt überrascht. Camilla Tominey erklärte in einem Beitrag im „Telegraph“, dass der Mann von Queen-Enkelin Zara Tindall, 41, trotz aller Unkenrufe der Monarchie sogar einen Gefallen getan habe. 

Mike Tindall zeigt sich offenherzig amüsant

Dabei plauderte Mike bisher ziemlich anschaulich aus dem Nähkästchen und erheiterte seine Mitcamper unter anderem mit einer pikanten Anekdote mit seiner Liebsten: „Bei unserem ersten richtigen Date waren nur in der Nähe zum Mittagessen. Und es endete mit einem ziemlichen Besäufnis“, berichtete der dreifache Vater in der ITV-Sendung. „Dann haben wir herausgefunden, dass wir uns beide gerne betrinken. Das war ein guter Anfang“, erklärte er amüsiert. Zara Phillips + Mike Tindall – Bilderstrecke Familie

Weitaus weniger belustigend jedoch war das dramatische Geburtserlebnis mit Söhnchen Lucas, 1. Der Kleine hatte es offenbar eilig und Zara musste in ihrem Haus in Gatcomb Park entbinden. „Als wir unsere Sachen holten, um ins Krankenhaus zu fahren, stieg sie aus der Badewanne, sie konnte kaum stehen, sie zitterte“, erinnerte sich Mike im Kreise seiner Mitstreiter:innen. „Die Hebamme meinte: ‚Sie schafft es nicht ins Krankenhaus‘. Sie meinte: …read more

Source:: Gala.de

(Visited 1 times, 1 visits today)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.