SPORT

Den Deutschen blieb die Sprache weg

Fußball gespielt wurde dann auch in Doha. Zuvor setzte die DFB-Auswahl aber doch jenen politischen Akzent, den sie in Form der Regenbogen-Kapitänsbinde nicht machen durfte (oder eben nicht wagte). So hielten sich beim Mannschaftsfoto vor dem Auftakt gegen Japan alle elf Akteure demonstrativ den Mund zu – und das vor den Augen des anwesenden Fifa-Bosses Gianni Infantino. Da diese Geste viel Spielraum lässt, lieferte der DFB umgehend eine Interpretationsanleitung mit. „Uns die Binde zu verbieten… …read more

Source:: Wiener Zeitung – Sport

(Visited 2 times, 1 visits today)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.