POLITIK

Keine Mehrheit für Ausschluss Sobotkas

Der Vorsitzende des ÖVP-Korruptions-Untersuchungsausschusses Wolfgang Sobotka soll seine Befugnisse überschritten beziehungsweise missbraucht haben. Das meinen zumindest SPÖ, FPÖ und Neos, die daher am Donnerstag gemeinsam einen Antrag auf Ausschlussfeststellung eingebracht und unterstützt haben, wie es von der SPÖ heißt. ÖVP und Grüne stimmten jedoch dagegen, der Antrag fand somit keine Mehrheit.  Sobotka soll demnach „ohne Kenntnis der im Ausschuss vertretenen Fraktionen eine Eingabe beim… …read more

Source:: Wiener Zeitung – Politik

(Visited 2 times, 1 visits today)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.