KULTUR

Hans Magnus Enzensberger mit 93 Jahren in München gestorben

Der Lyriker, Essayist, Biograf und Herausgeber war einer der renommiertesten Schriftsteller der deutschen Literatur seit 1945.

Der Lyriker, Schriftsteller, Essayist, Biograph, Herausgeber, Übersetzer und Redakteur Hans Magnus Enzensberger ist am 24. November 2022 im Alter von 93 Jahren in München gestorben.

Er wurde am 11. November 1929 in Kaufbeuren geboren und wuchs in Nürnberg auf. Er studierte Literaturwissenschaft und Philosophie in Erlangen, Freiburg, Hamburg und Paris. 1955 promovierte er mit einer Arbeit über Clemens Brentanos Poetik. Enzensberger lebte in Norwegen, Italien, Kuba und den Vereinigten Staaten, arbeitete als Hörfunkredakteur und Lektor, mischte sich immer wieder in den gesellschaftlichen Diskurs ein und bestimmte politische Debatten.

Er veröffentlichte über 100 Prosawerke für Erwachsene und Kinder, Essays, Dramen und Gedichtbände. Außerdem gab er die Buchreihe „Die Andere Bibliothek“, das „Kursbuch“ und das Kulturmagazin „TransAtlantik“ heraus.
Für sein Schaffen wurde er vielfach ausgezeichnet, u.a. erhielt er mit erst 33 Jahren den Georg-Büchner-Preis.

…read more

Source:: Kurier.at – Kultur

(Visited 3 times, 1 visits today)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.