Geht ganz einfach: 6 Zahlencodes, die geheime iPhone-Funktionen freischalten

Unsere Smartphones können ganz schön viel. Aber neben den bekannten Funktionen und einigen in den Einstellungen versteckten Tricks, gibt es beim iPhone auch Funktionen, die nur mit Zahlen-Codes freigeschaltet werden können. Das klingt, als bräuchte man Hacker-Fähigkeiten, ist aber tatsächlich ganz einfach. Wir erklären wie’s funktioniert.

Die sogenannten GSM-Codes bestehen aus Ziffern, Rautezeichen und Sternchen und bieten Zugriff auf Funktionen, die dem Nutzer in den normal zugänglichen Einstellungen verborgen bleiben. Die Codes werden über den Ziffernblock des Telefons auf dem iPhone eingegeben. Teilweise werden die Befehle direkt umgesetzt, manchmal muss der grüne Hörer als Bestätigung angetippt werden.

Nicht alle Codes funktionieren auf allen iPhones

Einige Funktionen werden allerdings nicht von allen Netzanbietern unterstützt oder können wegen der System-Version nicht ausgeführt werden. Das heißt, dass nicht alle Codes bei allen iPhones funktionieren.

*#06#

Mit…Lesen Sie den ganzen Artikel bei berliner-zeitung …read more

Source:: Berliner Zeitung – Digital

Digitalkonferenz re:publica: Markus Beckedahl gegen Hass im Netz

Falschnachrichten, Hassreden und Filterblasen – die Begriffe haben die Diskussionen um soziale Medien in den vergangenen Monaten geprägt. Und nicht wenige Nutzer haben sich deshalb enttäuscht zurückgezogen. Der Aktivist Jaron Lanier, der auch mit dem Friedenspreis des Buchhandels ausgezeichnet worden ist, gab seinem aktuellen Buch den Titel „Zehn Gründe, warum du deine Social-Media-Accounts sofort löschen musst“.

„Bei der re:publica ging es uns immer um den Dialog“ – sagt Markus Beckedahl

Die Macher der Gesellschaftskonferenz re:publica setzen dagegen ein anderes Zeichen: Sie wollen den direkten Dialog fördern, sie wollen faire Diskussionen auf Augenhöhe ermöglichen, denn nicht alles lässt sich in einer WhatsApp-Nachricht erklären. So wird Markus Beckedahl, Journalist und Mitbegründer der re:publica, sich mit dem CDU-Europaabgeordneten Axel Voss über das Urheberrecht unterhalten, wahrscheinlich eher streiten, denn die beiden vertreten ganz gegensätzliche Meinungen, Voss war der Sprecher der Befürworter und wurde zur Reizfigur der jungen Demonstranten, Beckedahl ist ein meinungsstarker Kritiker der Reform.

„Bei der re:publica ging es uns immer um den Dialog“, sagt Beckedahl und erinnert daran, dass die Konferenz auch deshalb zu einer weltweit geschätzten Veranstaltung geworden ist, weil in Berlin immer offen darüber diskutiert wurde, welche Regeln man als Gesellschaft für…Lesen Sie den ganzen Artikel bei berliner-zeitung …read more

Source:: Berliner Zeitung – Digital