News: Andrea Kiewel: Peinlicher Fremdschäm-Moment

Die News des Tages im GALA-TickerNews vom 20. Mai 2019Andrea Kiewel: Peinlicher Fremdschäm-Moment

Das hatte Andrea Kiewel sicher nicht geplant! Am Sonntag lief eine weitere Folge „ZDF-Fernsehgarten“ im TV – und versetzte die Lästerer wieder in Hochform. Im Netz häufen sich seit gestern zahlreiche gemeine Kommentare. Vor allem über die verpatzte Quizrunde der Moderation wird auf Twitter viel hergezogen. Eigentlich sollten die Gäste bei dem Spiel „Schlagermalen“ erraten, welcher Song gezeichnet wird. Doch Kiwi nahm die Zügel selbst in die Hand und verplapperte sich bereits nach der ersten nichtssagenden Kritzelei. „Das ist ein Penis“, haute die 53-Jährige unverblümt raus. Auf den Fremdschäm-Moment der Moderatorin folgten höhnische Reaktionen auf Twitter. „Egal was sie malt. Penis!“, machte sich eine Userin auf dem Social-Media-Kanal über die Aktion der Blondine lustig. Doch Andrea Kiewels Patzer war nicht der einzige Aufreger dieser Sendung.

TW Fernsehgarten

Die Tweet-Welle nach Ausstrahlung der Show fand kein Ende. „Das war wieder eine wunderbare Zwangs-Gebührenverschwendung!“, „Schlechter Geschmack hat ein Zuhause“ tun die Zuschauer ihre Unzufriedenheit kund. Ein User ist erleichtert. „Wieder einen Fernsehgarten überstanden. Die werden von Sonntag zu Sonntag schlimmer“, stellt er auf Twitter fest. Trotzdem schalten die Zuschauer immer wieder ein. Ein Grund dafür, warum die Quoten auch nach 30 Jahren „ZDF-Fernsehgarten“ noch immer stabil sind.

News der vergangenen Woche

Sie haben das Gefühl, in den vergangenen Tagen etwas verpasst zu haben? Kein Problem. Lesen Sie die News der vorherigen Woche einfach nochmal nach.

Verwendete Quellen: Twitter, tz, Tag24

…read more

Source:: Gala.de

News: Andrea Kiewel: Peinlicher Fremdschäm-Moment

Die News des Tages im GALA-TickerNews vom 20. Mai 2019Andrea Kiewel: Peinlicher Fremdschäm-Moment

Das hatte Andrea Kiewel sicher nicht geplant! Am Sonntag lief eine weitere Folge „ZDF-Fernsehgarten“ im TV – und versetzte die Lästerer wieder in Hochform. Im Netz häufen sich seit gestern zahlreiche gemeine Kommentare. Vor allem über die verpatzte Quizrunde der Moderation wird auf Twitter viel hergezogen. Eigentlich sollten die Gäste bei dem Spiel „Schlagermalen“ erraten, welcher Song gezeichnet wird. Doch Kiwi nahm die Zügel selbst in die Hand und verplapperte sich bereits nach der ersten nichtssagenden Kritzelei. „Das ist ein Penis“, haute die 53-Jährige unverblümt raus. Auf den Fremdschäm-Moment der Moderatorin folgten höhnische Reaktionen auf Twitter. „Egal was sie malt. Penis!“, machte sich eine Userin auf dem Social-Media-Kanal über die Aktion der Blondine lustig. Doch Andrea Kiewels Patzer war nicht der einzige Aufreger dieser Sendung.

TW Fernsehgarten

Die Tweet-Welle nach Ausstrahlung der Show fand kein Ende. „Das war wieder eine wunderbare Zwangs-Gebührenverschwendung!“, „Schlechter Geschmack hat ein Zuhause“ tun die Zuschauer ihre Unzufriedenheit kund. Ein User ist erleichtert. „Wieder einen Fernsehgarten überstanden. Die werden von Sonntag zu Sonntag schlimmer“, stellt er auf Twitter fest. Trotzdem schalten die Zuschauer immer wieder ein. Ein Grund dafür, warum die Quoten auch nach 30 Jahren „ZDF-Fernsehgarten“ noch immer stabil sind.

News der vergangenen Woche

Sie haben das Gefühl, in den vergangenen Tagen etwas verpasst zu haben? Kein Problem. Lesen Sie die News der vorherigen Woche einfach nochmal nach.

Verwendete Quellen: Twitter

…read more

Source:: Gala.de

Prinz Louis + Prinz George: Zwei Brüder, ein Kleiderschrank

Diese Fotos machen Lust auf Sommer: Am Sonntag (19. Mai) veröffentliche der Kensington Palast neue Bilder von Prinz William, Herzogin Catherine und den Kindern. Die strahlenden Gesichter von Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis lassen nicht nur die Herzen von Royals-Fans schmelzen.

Prinz George + Prinz Louis: Eine Latzhose für beide Brüder

Die von Herzogin Catherine geschaffene botanische Welt bei der Chelsea Flower Show der „Royal Horticultural Society“ wurde von den Mini-Royals direkt auf Herz und Nieren geprüft. Fazit: Hier kann man herrlich und naturnah spielen!prinz-george-latzhose

Bei genauerer Betrachtung wird deutlich, wie normal die kleinen Prinzen und ihre Schwester aufwachsen. So verzichteten William und Kate bei sich selbst und ihren Sprösslingen nicht nur auf steife und allzu formelle Outfits.

Auch Royals recyceln Kindermode

Prinz Louis, der stolz seine Lauffähigkeiten unter Beweis stellte, trug sogar eine Hose aus dem Schrank seines älteren Bruders George. Royales Mode-Recycling hat in dieser Familie eben Tradition, wie das neueste Fotoshooting von Prinzessin Charlotte wieder einmal beweist.

Mit ihrer kindgerechten Pflanzenwelt möchte Herzogin Catherine den positiven Einfluss der Natur auf die mentale und körperliche Gesundheit betonen. Schaut man sich ihre eigenen Kids so an, ist diese Mission eindeutig geglückt.

Royale Kids im Fashion-Fieber Modische Minis (1135093)

…read more

Source:: Gala.de

„Game of Thrones“-Finale: So endet das Fantasy-Epos

SPOILER! Die letzte Folge von „Game of Thrones“ ist da, der Kampf um den Thron geschlagen: Staffel 8 Episode 6 im Recap.

Ein letztes Mal heißt es für „GoT“-Fans: Achtung, Spoiler!

Der Kampf um den eisernen Thron ist Geschichte, die Kultserie nach acht Staffeln, 73 Episoden, unzähligen Diskussionen, Theorien, Erwartungen und Enttäuschungen beendet. Aber wir wollen uns hier nicht in Sentimentalitäten verlieren. Ein Recap.

Was war noch mal schnell in Folge 5?

Die Ausgangslage vor der finalen Episode war emotionsgeladen: Denn Drachenkönigin Daenerys geriet zuletzt derart in Rage, dass sie Königsmund zerstörte. Und zwar obwohl sich die gegnerischen Truppen ergeben hatten. Das hat wiederum viele Fans erzürnt: Per Online-Petition wurden Unterschriften gesammelt, um die achte Staffel noch einmal neu drehen zu lassen (was vermutlich ähnlich viel Erfolg wie die Kapitulation der Truppen von Königsmund haben dürfte).

Cersei und Jaime wurden bei dem Angriff gemeinsam unter den Trümmern begraben. Verabschieden mussten wir uns in Folge 5 außerdem von Euron Graufreud, Varys, Qyburn, The Hound und The Mountain und, naja, Königsmund.

Wie wird der rechtmäßige Thronfolger Jon Snow darauf reagieren, dass seine Angebetete die Stadt quasi dem Erdboden gleich gemacht hat?

Was in der allerletzten Folge passiert

Nun aber wirklich zum Eingemachten, zur finalen Episode von „GoT“, die den Titel „Der eiserne Thron“ trägt (Nur noch mal zur Sicherheit: Ab hier herrscht höchste Spoilergefahr!).

Zunächst marschieren Jon, Tyrion und Ser Davos fassungslos durch die zerstörte Hauptstadt. Tyrion entdeckt seine toten Geschwister Jaime und Cersei unter den Trümmern, die praktischerweise gerade so mit Steinen bedeckt sind, dass man sie bequem ausgraben kann.

Daenerys lässt sich derweil von ihren Kriegern feiern. Und kündigt an, dass das alles erst der Anfang gewesen sei. Schließlich müsse man ja nicht nur Westeros, sondern auch die restliche Welt von bösen Tyrannen befreien. Das Heer tobt, während sich Jons Blick immer mehr verfinstert.

Die Drachenkönigin konfrontiert Tyrion …read more

Source:: Kurier.at – Kultur

„Game of Thrones“-Finale: So endet das Fantasy-Epos

SPOILER! Die letzte Folge von „Game of Thrones“ ist da, der Kampf um den Thron geschlagen: Staffel 8 Episode 6 im Recap.

Ein letztes Mal heißt es für „GoT“-Fans: Achtung, Spoiler!

Der Kampf um den eisernen Thron ist Geschichte, die Kultserie nach acht Staffeln, 73 Episoden, unzähligen Diskussionen, Theorien, Erwartungen und Enttäuschungen beendet. Aber wir wollen uns hier nicht in Sentimentalitäten verlieren. Ein Recap.

Was war noch mal schnell in Folge 5?

Die Ausgangslage vor der finalen Episode war emotionsgeladen: Denn Drachenkönigin Daenerys geriet zuletzt derart in Rage, dass sie Königsmund zerstörte. Und zwar obwohl sich die gegnerischen Truppen ergeben hatten. Das hat wiederum viele Fans erzürnt: Per Online-Petition wurden Unterschriften gesammelt, um die achte Staffel noch einmal neu drehen zu lassen (was vermutlich ähnlich viel Erfolg wie die Kapitulation der Truppen von Königsmund haben dürfte).

Cersei und Jaime wurden bei dem Angriff gemeinsam unter den Trümmern begraben. Verabschieden mussten wir uns in Folge 5 außerdem von Euron Graufreud, Varys, Qyburn, The Hound und The Mountain und, naja, Königsmund.

Wie wird der rechtmäßige Thronfolger Jon Snow darauf reagieren, dass seine Angebetete die Stadt quasi dem Erdboden gleich gemacht hat?

Was in der allerletzten Folge passiert

Nun aber wirklich zum Eingemachten, zur finalen Episode von „GoT“, die den Titel „Der eiserne Thron“ trägt (Nur noch mal zur Sicherheit: Ab hier herrscht höchste Spoilergefahr!).

Zunächst marschieren Jon, Tyrion und Ser Davos fassungslos durch die zerstörte Hauptstadt. Tyrion entdeckt seine toten Geschwister Jaime und Cersei unter den Trümmern, die praktischerweise gerade so mit Steinen bedeckt sind, dass man sie bequem ausgraben kann.

Daenerys lässt sich derweil von ihren Kriegern feiern. Und kündigt an, dass das alles erst der Anfang gewesen sei. Schließlich müsse man ja nicht nur Westeros, sondern auch die restliche Welt von bösen Tyrannen befreien. Das Heer tobt, während sich Jons Blick immer mehr verfinstert.

Die Drachenkönigin konfrontiert Tyrion …read more

Source:: Kurier.at – Kultur

Technik: Google entzieht Huawei Lizenz – Was bedeutet das für Nutzer?

Der US-amerikanische Großkonzern Google beugt sich Präsident Donald Trump und beendet vorerst die Zusammenarbeit mit Huawei. Für Nutzer, die ein Smartphone von Huawei besitzen, bedeutet das, dass sie schon bald auf Google Apps verzichten müssen. Auch Updates werden nicht mehr angeboten. Sind die mobilen Endgeräte damit unbrauchbar?

Google beendet Kooperation mit Huawei

Googles Betriebssystem Android ist das am weitesten verbreitete weltweit. Dass der Konzern die Zusammenarbeit mit Huawei jetzt pausiert, hat weitreichende Folgen für die Nutzer. Denn eine uneingeschränkte Nutzung des Smartphones ist dann nicht mehr möglich. Mit einem Huawei-Gerät könnte man künftig nicht mehr auf Google-Apps und -Dienste wie das E-Mail-Programm Gmail zugreifen, heißt es bei der Nachrichtenagentur „Reuters“. Demnach könnte man künftig auf einem Huawei-Telefon also nur noch die frei zugänglichen Open-Source-Versionen der einzelnen Programme nutzen.

Update 20. Mai

Über seinen Twitter-Kanal gibt Android allerdings Entwarnung. Dort steht geschrieben, dass bereits auf dem Markt befindliche Huawei-Geräte weiterhin mit allen Google-Diensten wie Play Store, Google Maps, Gmail und Ähnlichem funktionieren würden. Bestehende Geräte hätten demnach keine Änderungen zu befürchten, sie erhielten auch weiterhin Updates der Google-Apps. Unklar ist allerdings weiterhin, wie es sich mit Android-Sicherheitsupdates sowie neuen Hauptversionen verhält. TWI Android

Google beugt sich Trump-Dekret

Google reagiert mit dem Beschluss auf ein Dekret, das US-Präsident Trump am Mittwoch erlassen hatte. Damit hatte er US-amerikanischen Unternehmen die Nutzung von Telekommunikationstechnik untersagt, die als Risiko für die nationale Sicherheit der Vereinigten Staaten eingestuft wird. Zudem rief er den nationalen Notstand in der Telekommunikation aus. Huawei gilt als Hauptziel dieser Maßnahme. Die USA befürchten, dass Huawei seine Technik zu Spionage- und Sabotagezwecken nutzt. Mehrere Länder hatten das chinesische Unternehmen zuletzt als potentielle Gefahr für die Cybersicherheit eingestuft, auch auf Betreiben der USA hin.

Source:: Gala.de