Banken: Visa mit ansehnlichen Quartalsresultaten

Der Visa-Konzern hat gute Quartalsresultate präsentiert. (Archivbild)

Foster City – Der US-Kreditkartenkonzern Visa hat seinen guten Geschäftsverlauf im vergangenen Quartal fortgesetzt. Die Erlöse stiegen in den drei Monaten bis Ende Juni verglichen mit dem Vorjahreswert um 26 Prozent auf 4,6 Milliarden Dollar.

Dies teilte der Konzern am Donnerstag nach US-Börsenschluss mit. Der Gewinn schoss zudem von 412 Millionen auf 2,1 Milliarden Dollar in die Höhe. Allerdings sind die Zahlen aufgrund von Sonderkosten im Zusammenhang mit dem Rückkauf des Europageschäfts vor einem Jahr wenig vergleichbar. Doch auch auf bereinigter Basis konnte Visa nach eigenen Angaben beim Gewinn um mehr als ein Viertel zulegen.

Die Resultate übertrafen die Erwartungen von Finanzanalysten. Die Aktie stieg nachbörslich zunächst um rund ein Prozent. Seit Jahresbeginn hat der Kurs bereits um mehr als 25 Prozent zugelegt. Visa verdient an den Gebühren, die bei Einkäufen mit Kreditkarten anfallen. Der Konkurrent von Visa, die Firma American Express, hatte am Vortag einen starken Gewinnrückgang vermeldet. Mastercard will seine Zahlen in einer Woche vorlegen.

…read more

Source:: Blick.ch – Wirtschaft

Onlinehandel: Steuerzahlung belastet Ebay

Das Internet-Handelshaus Ebay hat die Börse mit seinen neuesten Quartalsergebnissen enttäuscht. (Archivbild)

San Jose – Die Online-Handelsplattform Ebay ist nach durchwachsenen Quartalszahlen an der Börse unter Druck geraten. In den drei Monaten bis Ende Juni brach der Gewinn aus dem fortgeführten Geschäft im Jahresvergleich um 94 Prozent auf 27 Millionen Dollar ein.

Dies teilte das kalifornische Unternehmen am Donnerstag nach US-Börsenschluss mit. Hauptgrund für den Gewinneinbruch war eine Steuerzahlung in Höhe von rund 400 Millionen Dollar.

Der um diesen Faktor bereinigte Gewinn sank lediglich um ein Prozent auf 493 Millionen Dollar. Beim Umsatz konnte Ebay um vier Prozent auf 2,3 Milliarden Dollar zulegen. Insgesamt wurden bei Ebay Transaktionen im Wert von 21,5 Milliarden Dollar abgewickelt – drei Prozent mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Damit bewegten sich die Ergebnisse im Rahmen der Markterwartungen.

Beim Gewinnziel für das laufende Quartal hatten sich einige Finanzprofis jedoch etwas mehr erhofft. Anleger reagierten denn auch enttäuscht und liessen die Aktie nachbörslich in einer ersten Reaktion um rund sieben Prozent abstürzen. Das Minus reduzierte sich später auf rund drei Prozent. Der Aktienkurs ist allerdings seit Jahresbeginn auch schon um über 25 Prozent gestiegen, so dass Börsianer die Gelegenheit auch für Gewinnmitnahmen genutzt haben könnten.

…read more

Source:: Blick.ch – Wirtschaft