Reform der Krankenversicherung: Entlastung der Versicherten lukrativ für Unternehmen

Auf den ersten Blick ist der Name tatsächlich Programm: „Versichertenentlastungsgesetz“ heißt jener Gesetzesentwurf von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU), der die hälftige Finanzierung des Krankenkassenbeitrags durch Arbeitgeber und Arbeitnehmer wieder einführen soll.

Unternehmen werden finanziell geschont

Ab 1. Januar 2019 werden so die Versicherten um mehrere Milliarden Euro ent- und die Arbeitgeber entsprechend belastet. Doch wie die Bundesregierung nun einräumen musste, sollen die Unternehmen einen Teil dieser Mehrbelastung wieder zurückbekommen – bezahlt allein aus Beitragsgeld der Versicherten.

Was ungewöhnlich klingt, ergibt sich aus einem Zusammenspiel mehrerer Regelungen im Gesetz von Spahn. Denn dort ist nicht nur die Wiederherstellung der Parität vorgesehen, sondern gleichzeitig auch die zwangsweise Absenkung des Zusatzbeitrags bei Krankenkassen, die über hohe Rücklagen verfügen.

Welche Wirkung beide Regelungen haben, hat der Gesundheitsexperte der Linksfraktion im Bundestag,…Lesen Sie den ganzen Artikel bei berliner-zeitung …read more

Source:: Berliner Zeitung – Wirtschaft