Die geschenkte Stadt

Der „letzte Ritter und erste Kanonier“,Kaiser Maximilian I., war gerade intensiv mit der heiratspolitischen Einverleibung von Böhmen und Ungarn beschäftigt, als ein verheerender Brand Klagenfurt in Schutt und Asche legte. Das war 1514. Zu jener Zeit begann der Herrscher übrigens damit, auf Reisen stets einen Sarg mitzuführen. . . Nach Klagenfurt reiste er allerdings nie, die Stadt war ein weißer Fleck auf seiner Karte – und auf seiner Agenda: Die war voll mit dynastischen Heiratsschachzügen und… …read more

Source:: Wiener Zeitung – Wissen

Im Prater blühen wieder die Bäume

Wien. Der deutlich zu warme April hat die Natur fast wieder in den Normalzustand gebracht. Die Blüte des Flieders wird beispielsweise ein paar Tage früher als in einem durchschnittlichen Frühling sein, teilte die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) in einer Aussendung mit. „Februar und März fielen heuer zu kühl aus, dies hat die Entwicklung der Vegetation gebremst“, sagte Helfried Scheifinger von der ZAMG. Demnach verschob sich die Blüte der Forsythie um zehn Tage nach hinten… …read more

Source:: Wiener Zeitung – Wissen