Fliegen und die Umwelt schonen? Diese 3 revolutionären Ideen machen es möglich

Bio kaufen, Gemüse kochen, Fahrrad fahren – immer mehr Menschen in Deutschland achten auf die eigene Klimabilanz. Wenn es aber darum geht, auf eine Flugreise zu verzichten, knicken viele ein. Wer würde schon ernsthaft darauf verzichten wollen in Südostasien backpacken zu gehen, wenn er die Möglichkeit dazu hat? Nur weil dadurch mehr CO2-Ausstoß entsteht?

Das Ergebnis: Jedes Jahr steigen mehr Menschen in Flugzeuge. 2017 war ein neues Rekordjahr:

Flüge können so zur direkten Einnahmequelle werden. Der Urlaub im Heimatland würde zur lukrativen Alternative. Außerdem hätten Unternehmen durch den finanziellen Druck einen Anreiz, Alternativen zu umweltschädlichen Geschäftsreisen zu entwickeln: Technik, die virtuelle Meetings leichter macht, zum Beispiel.

Auch interessant:Warum es nichts ändert, wenn wir als Privatpersonen aufs Fliegen verzichten

Unabhängig von diesen großen Ideen kann jeder individuell dazu beitragen, die eigenen Flugreisen klimafreundlicher zu machen. Wir empfehlen:

1. Buche Flüge ohne Zwischenlandung!

Je öfter ein Flugzeug startet, desto mehr Kerosin wird verbraucht. Laut einem Report von der NASA aus dem Jahr 2010 entstehen etwa 25 Prozent des CO2-Ausstoßes vom gesamten Flug bei Start und Landung. Nonstop-Flüge schonen deshalb das Klima im Vergleich zu Flügen mit vielen Zwischenlandungen.

Auch interessant:Warum Billigflieger am umweltfreundlichsten sind

2. Kompensier deine Flugreisen!

Dienste wie Atmosfair berechnen den CO2-Ausstoß für deine Flugstrecke. Danach kannst du dir einen entsprechenden Gegenwert in Euro anzeigen lassen und diesen dann an Umwelt-Projekte zur Reduktion von CO2-Ausstoß spenden. Über Plattform wie Atmosfair kannst du die Spende direkt abwickeln.

3. Entscheide dich für energieeffiziente Airlines!

Airline ist nicht gleich Airline. Einige Flugunternehmen haben Maschinen, Treibstoff und Routen auf Energieeffizienz optimiert. Hier kannst du sehen, welche Airline wie effizient ist und dich bei der nächsten Buchung für eine Fluglinie entscheiden, die weniger verbraucht.

4. Nimm leichtes Gepäck mit!

Je mehr Gepäck ein Flugzeug transportieren muss, desto mehr CO2-Ausstoß. Du kannst deinen Fußabdruck einfach reduzieren, indem …read more

Source:: The Huffington Post – Germany